VG-Wort Pixel

Das war eine Überraschung Baby Angerson kommt mit über 7 Kilo zur Welt

Ein Baby mit süßen Bäckchen
© Pavlo / Adobe Stock
Eigentlich wollte Mama Cleidiane Santos nur für eine kurze Untersuchung ins Krankenhaus "Padre Colombo". Beim Routine-Check stellen die Ärzt:innen jedoch fest: Der Kleine ist deutlich schwerer als gedacht. Das Baby muss geholt werden.

Die Brasilianerin Cleidiane Santos ist 27 Jahre alt und in der 40. Schwangerschaftswoche, als aus einem einfachen Routine-Check die Geburt ihres Sohnes wird. Aufgrund von Komplikationen wurde die junge Frau regelmäßig untersucht, schreibt die brasilianische Zeitung "Agência Amazonas".

Während Mama Santos von einem etwa vier Kilogramm schweren Baby ausgeht, rechneten die Geburtshelfer:innen bereits mit einem Gewicht um die sechs Kilogramm. Insgesamt steigen die durchschnittlichen Geburtsgewichte auch in Deutschland an. Ein Baby bringt im Schnitt rund 3.500 Kilogramm auf die Waage. Das Problem: Ab vier Kilo spricht man bereits von einem erhöhten Geburtsrisiko. Daher werden sehr schwere Babys häufig per Kaiserschnitt geholt.  

Brasilien: Angerson Santos kommt gesund und munter mit 7,3 Kilo zur Welt

Eine Ursache ist eine sogenannte Schwangerschaftsdiabetes. Diese lag auch bei Cleidiane Santos vor. Im Blut der Mutter befindet sich zu viel Zucker, welches direkt an das Ungeborene weitergegeben wird. Der Fötus kann nicht erkennen, wie viel Zucker er:sie für seine:ihre Entwicklung benötigt und speichert ihn in seinen Organen. Die Folge sind sehr schwere Babys. Mit einem Gewicht von 7,3 Kilogramm und einer Länge von 60 Zentimetern hatte im brasilianischen Krankenhaus dennoch keiner gerechnet. Einen Tag nach dem Check-up Termin kommt Angerson gesund und munter per Kaiserschnitt zur Welt.

Mama und Kind können das Krankenhaus vielleicht sogar bald schon verlassen, die Ärzt:innen rechnen mit keinen weiteren Komplikationen. Wenn die beiden nach Hause kommen, gibt es nur ein Problem: Baby Santos ist viel zu groß für seine Babyklamotten. Das Krankenhaus und die Familie Santos bitten daher um Hilfe. Die komplette Garderobe des Kleinen muss ersetzt werden. Bis zur Entlassung sammelt das Krankenhaus noch Kleidung für das Baby.

Verwendete Quelle: rtl.de

Brigitte

Mehr zum Thema