Trump oder Hillary? US-Experte ist sicher, gewinnen wird ...

Seit 1984 sagt Professor Alan Litchman korrekt die Gewinner der US-Wahlen voraus - ohne Ausnahme. Auch dieses Jahr sieht er einen der Kandidaten klar im Vorteil.

"Es sieht besser aus für Trump"

So, jetzt müssen wir alle kurz stark sein. Natürlich hoffen die meisten Menschen hier in Deutschland nicht unbedingt, dass der nächste US-Präsident sich auf "Chump" reimt, selbst wenn sie seine Gegenspielerin Hillary Clinton auch nicht unbedingt mögen.

Doch genau das prophezeit Professor Alan Litchman. Genau wissen tut der Mann das natürlich auch nicht, aber: Der Historiker sagt seit 1984 die Wahlergebnisse voraus und lag dabei bis jetzt kein einziges Mal falsch.

Die Schlüssel zum Weißen Haus

Litchman beruft sich dabei auf 13 Punkte, die er als "Schlüssel zum Weißen Haus" bezeichnet. Entscheidend sind dabei für ihn Punkte wie die Wirtschaftslage, militärische Erfolge oder Unruhen in den letzten Monaten. Auch persönliche Faktoren wie Anzahl der Skandale und Ausstrahlung der Kandidaten spielen in seiner Berechnung eine wichtige Rolle. Und unter Berücksichtigung all dieser Faktoren sieht der Experte Donald Trump einen Hauch vor Hillary. Der Professor ist sich sicher: Seine Formel lügt nicht. Und bis jetzt gibt ihm der Erfolg recht.

Trump ist ein Sonderfall

Trotzdem räumt Litchman ein, dass diese Wahl außerordentlich schwer einzuschätzen ist: "Wir haben noch nie zuvor einen Kandidaten wie Donald Trump gehabt (...) Er könnte Muster aufbrechen, die seit 1860 gültig sind."

Keine Panik, Hillary!

Daher sollten Trump-Gegner noch nicht die Hoffnung aufgeben. Trump hat sich, so Litchman, derart weit weg von der Norm verhalten, dass er "die Wahl verlieren könnte, obwohl die historisch entscheidenden Umstände ihn bevorzugen."

Auch der US-Statistiker Nate Silver, der sich damit einen Namen machte, dass er aufgrund von Hochrechnungen der vorherigen Jahre die Wahlergebnisse bis auf einzelne, lokale Wahlbezirke richtig vorhersagen konnte, sieht Trump noch nicht als klaren Sieger. Im Gegenteil: Da Hillary in dem ersten TV-Duell der beiden sehr viel besser abschnitt, hat sie für ihn einen starken Vorteil. Rein statistisch gesehen, versteht sich.

heh

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.