Deutscher Kanu-Trainer: Durch seinen Tod rettet er vier Menschenleben

Sein Tod war dramatisch, doch im Sterben wird Stefan Henze zum Held: Der Kanu-Trainer, der bei den Olympischen Spielen in Rio durch einen schweren Autounfall ums Leben gekommen ist, war Organspender.


Wie erst jetzt, wenige Tage später, rauskommt, hat Stefan Henze vier Menschen das Leben gerettet. Der deutsche Kanu-Trainer, der bei einem Autounfall in Rio schwer verletzt wurde und wenige Tage später starb, hatte einen Organspendeausweis.

"Herz, Leber und beide Nieren wurden erfolgreich transplantiert. Damit hat er vier Menschenleben gerettet", teilte eine Sprecherin mit.

Die Familie von Henze war nach dem Unfall nach Rio geeilt und hatte der Entnahme der Organe zugestimmt.

fm

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.