VG-Wort Pixel

Corona 86-Jährige nach eigener Geburtstagsfeier verstorben

Das traurige Ende einer Geburtstagsfeier.
Mehr
Sie wollte nur ihren Geburtstag feiern - doch im Anschluss an ihre Party in kleinem Kreis verstarb eine 86-Jährige in Ungarn an ihrer Corona-Infektion, die sie sich dort eingefangen hatte.

Wir alle haben die Pandemie inzwischen so satt, dass wir am liebsten auf die ganzen Vorschriften und Einschränkungen verzichten würden - vor allem, wenn es um persönliche Kontakte geht. Wie wichtig die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen leider nach wie vor bleiben, zeigt dieses traurige Beispiel aus Ungarn: Eine 86-Jährige wollte einfach nur die ihr wichtigen Menschen um sich haben und musste für diesen Wunsch mit ihrem Leben zahlen.

Wir haben einen großen Fehler gemacht

Trotz großer Vorsicht konnte sich das Virus bei der Feier mit zehn Gästen ausbreiten. Die Anwesenden waren zwar so vernünftig, ihre Masken zu tragen - doch beim Essen des Geburtstagskuchens nahmen sie diese kurz ab, wodurch das Schicksal seinen Lauf nehmen konnte. Einer der Gäste war bereits hoch ansteckend, hatte sich aber bei seinen Symptomen nichts weiter gedacht. ""Wir haben einen großen Fehler gemacht", so eine der Teilnehmer*innen später gegenüber den Medien. Alle Beteiligten hatten sich in den letzten Monaten nach eigenen Angaben so vernünftig verhalten, dass sie sich für diese eine Ausnahme vollkommen sicher fühlten. Doch genau das macht das Coronavirus weiterhin so gefährlich: Eine einzige Ausnahme kann schon tödlich enden - egal, wie müde und genervt wir von den Pandemievorschriften sind.

Verwendete Quelle: SpotOnNews

mmu / heh Brigitte

Mehr zum Thema