VG-Wort Pixel

Sexstudie So hat sich unser Liebesleben in der Coronapandemie verändert

Vor allem zu Beginn der Pandemie erlebte Online-Dating einen Boom.
Mehr
Baby-Boom, Sexting oder Pornos schauen? Eine Studie mit mehr als 4900 Menschen hat herausgefunden, wie die Pandemie unser Liebesleben verändert hat.

Egal, ob als Single oder in einer festen Partnerschaft: Die Coronapandemie hat auch das Liebesleben von uns allen nachhaltig beeinflusst. Plötzlich war Nähe gefährlich, neue Leute konnte man meist nur noch online kennenlernen und in einer Partnerschaft verbrachte man plötzlich deutlich mehr Zeit als gewohnt miteinander - und das hauptsächlich in den eigenen vier Wänden.

Liebe, Sex und Trennungen

Eine groß angelegte Studie hat die Auswirkungen der Pandemie jetzt genau untersucht. Gibt es wirklich den erwarteten Baby-Boom, wie gehen Singles mit der Situation um und welchen Herausforderungen müssen sich Paare stellen? Die interessantesten Ergebnisse erfährst du im Video.

Verwendete Quelle: rtl.de

mmu Brigitte

Mehr zum Thema