Wie Kate Winslet ihre Selbstzweifel besiegte

Sie zählt zu den besten Schauspielerinnen der Welt, doch als Teenie plagten Kate Winslet - wie so viele junge Frauen - Selbstzweifel. So überwand sie ihre Ängste.

Ob Oscar, Golden Globe, Emmy oder Grammy: Kate Winslet hat sie alle - und das zu Recht. Die Britin gehört zu den besten Schauspielerinnen der Welt. Immer wieder beeindruckt sie uns (und die Jurymitglieder diverser Filmpreise) auf der Kinoleinwand mit ihrem Können.

Zuletzt wurde Kate Winslet von der British Academy of Film and Television Arts (Bafta) für ihre Rolle in "Steve Jobs" als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Statt sich nur brav bei all ihren Unterstützern und Kollegen zu bedanken, nutzte Kate die Gelegenheit, um eine Anekdote aus ihrer Jugend zu erzählen.

Als 14-Jährige habe ihr ein Schauspiellehrer prophezeit, dass sie es in der Branche schon zu etwas bringen könne - sofern sie sich mit den Rollen für dicke Mädchen zufriedengebe. Wegen mieser Ratschläge wie diesem habe sie lange an sich gezweifelt. Doch irgendwann habe sie ihre Ängste überwunden, habe nur noch auf sich selbst gehört und sei einfach ihren Weg gegangen.

Genau das wünscht Kate auch anderen jungen Frauen, die sich mit Selbstzweifeln herumplagen. Ihnen widmet sie ihren Preis: "An jede junge Frau, die jemals niedergemacht wurde - sei es von einem Lehrer, Freund oder sogar einem Elternteil: Lass dir nichts einreden! Mach einfach weiter und glaube an dich selbst." So habe sie es schließlich auch geschafft - "und jetzt seht mich an!"

Na dann: go for it!

nw
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.