Neuer Kälte-Rekord - aber bald gibt der Frühling Vollgas!

Die vergangene Nacht hat Kälte-Rekorde gebrochen: In Deutschland war es der kälteste Tag des Winters. Doch schon in ein paar Tagen legt der Frühling einen Raketen-Start hin!

Brrrr, ist das kalt! Deutschland bibbert bei Minus-Temperaturen, an der Zugspitze war es in der Nacht zu Montag minus 27 (!) Grad kalt. Generell war es die kälteste Nacht des bisherigen Winters - und das haben wir gemerkt!

Das Bibber-Finale im Februar - es war angekündigt. Und auch in den kommenden Tagen wird es nochmal richtig eisig, bevor dann der Frühling den Turbo zündet.

Frühlingswetter: "Offenbar ein Raketenstart"

Wetter-Experte Dominik Jung vom Portal wetter.net: "Wie bereits vor einigen Tagen erklärt erleben wir derzeit den kältesten Februar seit 2012. Doch nach der Kältepeitsche wird es rasant wärmer. Der Frühling legt offenbar zumindest bei den Temperaturen einen Raketenstart hin. Nach teils eisigen minus 9 Grad die in diesen Tagen als Höchstwerte gemessen werden, geht es am Sonntag im Südwesten rauf auf bis zu 15 oder 16 Grad. Das ist ein Temperatursprung um satte 25 Grad nach oben."

Bis Donnerstag soll es bei Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts noch eisig bleiben - doch dann startet das Quecksilber den Aufwärts-Trend. Kaum zu glauben, wenn man sich die aktuellen Bedingungen so anschaut, aber: Am Wochenende könnte es stellenweise wirklich T-Shirt-Wetter geben! Das wäre doch zu schön, oder?!


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.