Unwetter mit Orkanwarnung nimmt Kurs auf Deutschland

Vorsicht, es wird stürmisch! Nachdem es schon am Montag und Dienstag in weiten Teilen des Landes ziemlich windig war, drohen nun schwere Unwetter mit Orkanböen! Wir sagen, wo ihr besonders aufpassen müsst.

Wir haben Mitte Januar - und das Wetter benimmt sich, als wäre Herbst! Ordentlicher Wind mit teilweise stürmischen Böen ziehen über das Land - doch es wird noch schlimmer. Vor allem am Donnerstag drohen schwere Unwetter, teilweise mit Orkanböen!

Allerdings ist das gefährliche Wetter bisher ziemlich unberechenbar. Wetter-Experte Dominik Jung vom Portal wetter.net versucht seit Tagen rauszufinden, wo der Schwerpunkt der Unwetter liegen wird: "Dieser war erst mehr in der Mitte und im Süden, gestern in den Berechnungen dann eher im Norden und Nordosten. Aktuell hat sich der Schwerpunkt nun wieder in die Mitte des Landes verlegt."

Nach aktuellen Prognosen sollte das gefährliche Wetter vor allem über Nordrhein-Westfalen hinwegfegen und sich dann Richtung Osten und Südwesten ausbreiten.

Warnung vor Gefahren

Sturm- und Orkanböen bergen immer die Gefahr von umstürzenden Bäumen und abgedeckten Dächern. Außerdem warnt Wetterexperte Jung: "Im öffentlichen Personenverkehr dürfte es erneut zu erheblichen Behinderungen kommen, das betrifft besonders die Bahnstrecken. Durch umgestürzte Bäume oder herabstürzende Äste muss man mit unterbrochenen Bahnverbindungen rechnen. Auch im Flugverkehr dürfte es aufgrund des starken Winds zu Beeinträchtigungen kommen."

Bei Jung werden Erinnerungen an einen heftigen Orkan vor elf Jahren wach: "Der starke Sturm fällt übrigens genau auf den Jahrestag von Orkan Kyrill. Dieser hat ebenfalls an einem Donnerstag, dem 18. Januar 2007, weite Teile Deutschlands nahezu lahmgelegt. Gegen Nachmittag/Abend war damals sogar deutschlandweit der gesamte Bahnverkehr eingestellt worden. So heftig wie Kyrill dürfte es aber nicht werden. Trotzdem sind die Gefahren nicht zu unterschätzen."

Neben dem heftigen Wind ist übrigens auch wieder Starkregen möglich, der zu neuen Hochwassern führen kann. Wie genau sich das Wetter in den kommenden Tagen entwickeln kann, ist noch nicht sicher - nur eins ist klar: Besonders winterlich ist es nicht.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.