Darum sind die Eltern von Baby Jaxon so stolz

Eigentlich wollten die Eltern von Baby Jaxon nur ihre Freude darüber mitteilen, dass ihr kleiner Sohn seinen zweiten Geburtstag feiern darf. Doch das Bild des kleinen Kämpfers ging um die Welt.

Jaxon Emmet Buell aus Florida ist von Geburt an ein Kämpfer. Die meisten Babys, die mit seiner Krankheit, der Micro-Hydranencephalie, auf die Welt kommen, überleben nicht lange. Doch Jaxon feierte vor kurzem seinen zweiten Geburtstag. Seine Eltern, Brittany und Brandon, wollten ihr Glück darüber teilen und stellten ein Bild von ihrem kleinen Sohn ins Netz.

Die Aufmerksamkeit, die das Foto des Kindes mit seiner besonderen Kopfform aufrief, war überwältigend. Viele Menschen nahmen Anteil am Schicksal des kleinen Jungen. Doch es gab auch böse Kommentare, die den Eltern vorwarfen, egoistisch gehandelt zu haben.

Jaxon wird immer besondere Pflege benötigen und mehr Hilfe brauchen, als andere Kinder. Trotzdem lieben ihn seine Eltern und wollen ihr besonderes Kind nicht verstecken.

"Für UNS sieht Jaxon ganz normal aus - ein wunderschöner Junge! Die anderen Babies erscheinen uns mittlerweile etwas komisch - irgendwie zu groß geraten!", sagt Vater Brandon der britischen Zeitung "Daily Mail".

Jaxons Überleben ist ein kleines medizinisches Wunder, für seine Eltern ist er aber einfach nur ihr liebster Mensch.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.