VG-Wort Pixel

Tragödie in Bayern: Großvater erschießt Enkel (8)

Tragödie in Bayern: Großvater erschießt Enkel (8)
© RikoBest / Shutterstock
Schreckliche Familientragödie in Bayern: In der Nähe von Rosenheim ist ein achtjähriger Junge erschossen worden - offenbar von seinem eigenen Opa!

Der Notruf ging am Mittwochvormittag ein - mitten in einem beschaulichen Ort in Bayern war der Junge mit schwersten Schussverletzungen von Familienangehörigen aufgefunden worden. Die schreckliche Erkenntnis: Offenbar war es der eigene Großvater (79), der auf den schwerbehinderten Jungen geschossen hat.

Der Achtjährige kam sofort in eine Klinik, doch die Ärzte konnten nichts mehr für ihn tun - das Kind starb an den Folgen seiner Verletzungen.

Jetzt ist auch der Großvater tot

Der Großvater war nach der Tat untergetaucht und wurde von der Polizei gesucht. Die Beamten fahndeten mit einem Hubschrauber nach dem Senioren und fanden ihn schließlich in einem Waldstück - ebenfalls schwer verletzt. Der Mann hatte offenbar versucht, sich das Leben zu nehmen.

Der Mann kam ins Krankenhaus, wo er am Nachmittag seinen Verletzungen erlag. Wie es zu dieser schrecklichen Tat kommen konnte, bleibt bislang unklar.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema