VG-Wort Pixel

Giovanni Zarrella Mit seinem neuen Album erobert er die Charts

Giovanni Zarrella freut sich über seinen ersten Platz.
Giovanni Zarrella freut sich über seinen ersten Platz.
© Giovanni Zarrella
Giovanni Zarrella ist mit seinem neuen Album "Per Sempre" auf Platz eins der Album-Charts gelandet - und hat Madonna hinter sich gelassen.

Es tut sich wieder einiges in den von GfK Entertainment ermittelten Charts: Giovanni Zarrella (44) hat mit seinem Album "Per Sempre" (zu Deutsch: "Für immer") die Spitze der deutschen Album-Charts erklommen. Ein großer Tag für den Schlagersänger. "Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt alles zurückbekomme, auf das ich 15 - manchmal harte Jahre - hingearbeitet habe", freut er sich im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. "Diese 1 gehört uns allen", schreibt Zarrella zudem bei Instagram und bedankt sich "aus tiefstem Herzen" bei den Fans.

Damit liegt er sogar vor der "Queen of Pop". Madonna (64) landet mit ihrem neuen Album "Finally Enough Love" auf Platz zwei. Auf dem dritten Platz wird es schon etwas ungemütlicher: Hier geht es nicht mehr um die Liebe sondern um das Leben danach, das die Metalband Five Finger Death Punch in "AfterLife" besingt. Dahinter finden sich Rammstein ein, die seit langer "Zeit" die Top Five nicht mehr verlassen. Zur Beruhigung findet sich auf Platz fünf wieder Schlager: Andrea Berg (56) mit "Ich würd's wieder tun".

"Layla" rutscht ab

Auch an der Spitze der Single-Charts gibt es Bewegung. Der umstrittene Ballermann-Hit "Layla" von DJ Robin und Schürze rutscht nach neun Wochen an der Spitze nun auf den dritten Platz ab. Ganz vorne steht dafür jetzt Nina Chuba (23) mit "Wildberry Lillet", Silber geht an Miksu (34), Macloud (34) und Makko mit "Nachts wach".

SpotOnNews

Mehr zum Thema