Gisele Bündchen gesteht: Sie bereute ihre Brust-OP – und wollte vom Balkon springen

Topmodel Gisele Bündchen spricht in ihrer Autobiografie über Panikattacken und Todesängste. Zudem enthüllt Bündchen, dass sie eine Brustvergrößerung hatte – und diesen Schritt schnell bereute.

Millionen von Frauen bewundern wohl Topmodel Gisele Bündchen. Dabei hatte die heute 38-Jährige schwierige Zeiten zu überstehen – trotz vermeintlich "perfektem" Körper, berühmtem Freund und Luxusleben. Nachdem Bündchen, die Mitte der 90er Jahre entdeckt wurde, einige Jahre über die Catwalks weltweit gelaufen war, als bestbezahltes Model der Welt galt, und mit Leonardo DiCaprio (43) einen Hollywood-Star an ihrer Seite hatte, kamen die Depressionen. Das verrät Bündchen laut "The Sun" in ihrer Autobiografie "Lessons: My Path to a Meaningful Life", die in der kommenden Woche erscheint.

Es begann mit Panikattacken

Sie habe wirklich gedacht, zitiert "The Sun" aus dem Buch, dass "wenn ich einfach von meinem Balkon herunterspringe, das ein Ende haben wird und ich mir nie mehr Sorgen über dieses Gefühl machen muss, dass sich meine Welt zusammenzieht". Die Abwärtsspirale habe mit Panikattacken begonnen, die sie immer wieder überkamen, während sie von einem Modeshooting zum nächsten jagte. Sie habe sich "machtlos" gefühlt: 

Deine Welt wird kleiner und kleiner und du kannst nicht atmen. Das ist das schlimmste Gefühl, das ich je hatte.

Es habe sich angefühlt, schreibt sie demnach weiter, als ob alles in ihrem Leben sie umbringen wolle: Flugzeuge, Aufzüge, Tunnels, Hotels, Autos, sogar ihre eigene Wohnung. "Alles war zu einem Käfig geworden, und ich war das Tier, das darin gefangen war und nach Luft schnappte." Wenn sie an diesen Moment und dieses 23-jährige Mädchen zurückdenke, so Bündchen, "möchte ich weinen. Ich möchte ihr sagen, dass alles gut wird, dass sie noch nicht einmal angefangen hat, ihr Leben zu leben". Das Model holte sich medizinische Hilfe, um gesund zu werden und änderte ihre Lebensweise, Zigaretten und größere Mengen an Alkohol und Kaffee strich sie.

Bündchen bereut ihre Brust-OP

Bündchens Beziehung mit DiCaprio endete ebenfalls, heute ist sie glücklich mit Football-Star Tom Brady (41) verheiratet. Das Paar hat gemeinsam zwei Kinder: Benjamin (8) und Vivian (5). Nachdem sie beide Kinder gestillt hatte, fühlte sich das Model aber offenbar unwohl: Sie habe sich "sehr verwundbar" gefühlt, heißt es laut "Sun" in der Autobiografie, "weil ich trainieren kann, ich kann gesund essen, aber ich kann die Tatsache nicht ändern, dass meine beiden Kinder die linke Brust mehr wollten als die rechte". Was man offenbar auch gesehen hat.

Weil sie wollte, dass die Leute aufhörten, darüber zu sprechen, hat sie sich 2015 operieren lassen, was sie anschließend bereute: 

Ich fühlte mich, als würde ich in einem Körper leben, den ich nicht kannte.

Sie habe ein Jahr lang weite Kleidung getragen, weil sie sich unwohl fühlte, so das Model über die Zeit nach dem Eingriff. Ihre Erkenntnis sei jedoch schließlich gewesen: "Was dich nicht umbringt, macht dich stärker."

Videotipp: Model Lara Helmer schockt Fans mit diesem Bikini-Foto

Lara Helmer schockt Fans mit Bikini-Foto
kia / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.