Die Hochzeit rückt näher – und so speckt Guido Maria Kretschmer dafür ab

Die Hochzeitsvorbereitungen laufen – und Guido Maria Kretschmer will für seinen Partner Frank Mutters in Top-Form sein. Im "Gala"-Interview verreit er, wie er das anstellt.

Noch ein halbes Jahr bis zum großen Tag – und das will Guido Maria Kretschmer (52) nutzen, um sich für seinen Bräutigam Frank Mutters (62) in Top-Form zu bringen. "Ich will für meinen Frank ja schließlich gut aussehen", sagte der Designer im "Gala"-Interview. 

Der Designer setzt auf seine Gene

Während solche Ziele für viele Otto-Normal-Menschen nur mit Verzicht und Schweiß zu erreichen sind, kann der 52-Jährige die Sache vergleichsweise entspannt angehen: "Ich habe eine gute Veranlagung und baue schnell Muskeln auf. Dieser kompakte Körperbau liegt wohl an meinen schlesischen Wurzeln."

Katy Perry: Hier präsentiert sie ihre Babykugel

Doch ein bisschen zügeln muss sich auch unser Lieblings-"Shopping Queen"-Juror: "Ich werde versuchen, den Leckereien am Set standzuhalten. Es soll jetzt öfters mal mehr Salat, Obst und frisches Gemüse geben."

Gut, dass ihn die Diät offenbar nicht allzu sehr auf Trab halten wird – denn auch so hat Kretschmer alle Hände voll zu tun. Gerade veröffentlichte er seinen neuen Roman "Das rote Kleid", im Frühjahr startet seine neue Primetime-Show "Guidos Masterclass". Was sonst noch alles an Hochzeitsvorbereitungen zu tun ist, verrät der Designer im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Der Hochzeitstermin rückt immer näher. Wie laufen die Vorbereitungen?

Kretschmer: Die Vorbereitungen laufen ganz gut. Es ist ein schönes Ereignis und ich freue mich sehr darauf. Ich glaube jeder Mensch der heiratet und die Hochzeit plant, merkt wie viel Arbeit das auch ist, aber auch wie viel Vergnügen. Es gibt auf jeden Fall noch viel zu tun, aber die Vorfreude ist riesig.

Lässt Ihnen Frank bei den Vorbereitungen freie Hand oder treffen Sie alle Entscheidungen gemeinsam?

Kretschmer: Wir planen alles gemeinsam, besprechen uns und finden eigentlich immer einen ganz guten Weg mit dem wir beide zufrieden sind. Wir sind uns aber auch bei vielem einig, wie sonst auch im Leben, sonst würde ich ihn ja nicht heiraten. Es ist wirklich schön, sich den großen Tag auszumalen und Pläne zu schmieden.

Können Sie uns schon ein paar Details verraten? Haben Sie schon Ihre Trauzeugen gewählt? Mit wie vielen Gästen rechnen Sie? Wer wird alles dabei sein?

Kretschmer: Es wird auf jeden Fall ganz bezaubernde Trauringe geben, die wir gemeinsam mit Christ Juweliere designt haben. Natürlich werden auch Trauzeugen und sehr viele Gäste dabei sein. Davon allerdings auch eine limitierte Anzahl, damit die Location nicht auseinanderbricht. Viele Menschen, die man vielleicht aus den Medien kennt, werden vor Ort sein, weil es meine Freunde sind. Aber es gibt auch Gäste, die aus unserem privaten Umfeld stammen und nichts mit der Öffentlichkeit zu tun haben. Das wird sicherlich eine tolle Feier, auf die wir uns sehr freuen.

Sie heiraten nach mehr als 33 Jahren Beziehung noch einmal die Liebe Ihres Lebens und auch beruflich jagt ein Erfolg den nächsten. Müssen Sie sich bei so viel Glück nicht manchmal kneifen?

Kretschmer: Kneifen muss ich mich da nicht. Ich empfinde das nicht so, dass alles immer perfekt ist. Es gibt auch Dinge, die ich auch nicht so perfekt mache und die aus meiner Sicht nicht so gut laufen, aber ich würde sagen es ist gut wie es ist und ich bin sehr dankbar. Ich nehme es bescheiden entgegen, dass mir viele Dinge gut gelingen, aber ich fände es auch okay, wenn es mal nicht so wäre. Ich kann mich immer noch für andere begeistern und freue mich oft mehr über den Erfolg der anderen als über meinen eigenen. Ich denke, solange das so ist, bin ich auf einem ganz guten Weg.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.