VG-Wort Pixel

Hailey Bieber Alec Baldwins Nichte drückt nach Unfall ihr Mitgefühl aus

Hailey Bieber spricht den Beteiligten des Set-Unfalls ihre Anteilnahme aus.
Hailey Bieber spricht den Beteiligten des Set-Unfalls ihre Anteilnahme aus.
© Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect
Hailey Bieber hat nach dem tragischen Unfall am "Rust"-Set ihre Anteilnahme ausgedrückt. Die Nichte von Alec Baldwin sei "untröstlich".

Nach dem tragischen Unfall am Set des Films "Rust" hat Hailey Bieber (24) allen Beteiligten ihr Mitgefühl ausgesprochen. Ihr Onkel Alec Baldwin (63) hatte am Drehort in Santa Fe, New Mexico, versehentlich die Kamerafrau Halyna Hutchins (1979-2021) erschossen. "Ich sende all meine Liebe an die Familie von Halyna Hutchins", schrieb Bieber in ihrer Instagram-Story und nannte den Vorfall "eine wirklich unvorstellbare und verheerende Tragödie".

Ihre Gedanken seien auch bei Regisseur Joel Souza (48). Der Filmemacher wurde am Set ebenfalls verletzt. "Ich bin untröstlich über das Schicksal aller Beteiligten", führte Hailey Bieber weiter aus. Ihr Vater, Alec Baldwins jüngerer Bruder Stephen (55), hatte bereits zuvor auf Instagram dazu aufgerufen, für alle Betroffenen zu beten. "Es bleibt nicht viel zu sagen, außer für alle Beteiligten nach diesem tragischen Unfall zu beten. Danke", schrieb er in einem Post.

Ireland Baldwin würde ihren Vater Alec gerne "extra fest umarmen"

Auch weitere Familienangehörige meldeten sich zu Wort: Ireland Baldwin (26), die Tochter von Alec Baldwin und dessen erster Frau Kim Basinger (67), erklärte in einer Instagram-Story: "Meine Liebe und Unterstützung gilt der Familie und den Freunden von Halyna Hutchins. Ich schicke heilende Gedanken an Joel Souza. Und ich wünschte, ich könnte meinen Vater heute extra fest umarmen."

Alec Baldwin selbst twitterte unter anderem: "Es gibt keine Worte, um meinen Schock und meine Trauer über den tragischen Unfall auszudrücken, den Halyna Hutchins, eine Frau, Mutter und zutiefst bewunderte Kollegin, das Leben kostete."

SpotOnNews

Mehr zum Thema