Harrison Ford: Das ist seine Meinung zu einem "Indy"-Nachfolger

Wer sollte der nächste Indiana-Jones-Darsteller werden? Schauspieler Harrison Ford hat dazu eine ganz eindeutige Meinung.

Wer wird einmal die Rolle des legendärsten Archäologen der Welt übernehmen? Dazu hat Indy-Darsteller Harrison Ford (76, "Das Erwachen der Macht") eine ganz eigene Meinung. In einem Fernseh-Interview mit dem US-Sender NBC wurde Ford am Donnerstag nach einem möglichen Nachfolger für die Rolle gefragt. Und Ford antwortete, wie nur Ford antworten kann.

Camillas Christmas Party

"Niemand wird Indiana Jones spielen. Kapieren Sie das? Ich bin Indiana Jones. Wenn ich mal nicht mehr bin, wird auch er nicht mehr sein. So einfach ist das." Dazu lehnte sich Ford auf seinem Stuhl nach vorne und fasste Moderator Craig Melvin (40) an der Schulter an. Der wiederum konnte sich vor Lachen kaum halten.

Doch damit nicht genug. Ford richtete sich im NBC-Studio an Chris Pratt (den er mit Chris Pine, 38, verwechselte) und sagte lachend: "Das ist echt eine miese Art, Chris Pine diese Nachricht zu überbringen. Tut mir leid, Mann." In der Vergangenheit hatte es mehrfach Gerüchte gegeben, dass Chris Pratt (39) an der ikonischen Rolle interessiert sei.

Derzeit arbeitet Ford zusammen mit Regisseur Steven Spielberg (72, "Ready Player One")an einem fünften Teil der Indiana-Jones-Serie. Der Film hat noch keinen Namen, soll aber im Juli 2021 in die Kinos kommen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.