VG-Wort Pixel

Harry Styles und Elton John Beide feiern das Leben der Queen bei ihren Konzerten

Elton John (li.) und Harry Styles kommen beide aus Großbritannien.
Elton John (li.) und Harry Styles kommen beide aus Großbritannien.
© Tony Norkus/Shutterstock.com / Debby Wong/Shutterstock.com
Harry Styles und Elton John haben am Donnerstagabend jeweils ein Konzert gegeben. Beide erinnerten an die verstorbene Queen.

Der Tod von Queen Elizabeth II. (1926-2022) am 8. September löste weltweit eine Welle der Bestürzung aus. Auch zwei britische Künstler haben es sich nicht nehmen lassen, während ihrer Konzerte ein paar Worte über die britische Monarchin zu verlieren. Sowohl Harry Styles (28) als auch Elton John (75) zollten der verstorbenen Queen Tribut.

Harry Styles forderte Fans zum Klatschen auf

Der ehemalige One-Direction-Star Harry Styles unterbrach seinen Auftritt im Madison Square Garden in New York, um über das Ereignis zu sprechen. "Aus meinem Heimatland gab es heute eine sehr traurige Nachricht: das Ableben von Königin Elizabeth II.", sagte der 28-Jährige, wie Fan-Videos zeigen. Anschließend forderte er die Zuschauerinnen und Zuschauer auf, für die Königin zu klatschen. "Für 70 Jahre Dienst", erklärte der Sänger. Als der Beifall schließlich verstummte, bedankte sich Styles bei seinen Fans.

Elton John bedankte sich bei Queen Elizabeth II.

Elton John hat am Donnerstagabend ein Konzert im kanadischen Toronto gespielt und auch er hat den Tod der Queen auf der Bühne angesprochen. Der 75-Jährige sagte, die Königin habe das Land "durch einige unserer größten und dunkelsten Momente mit Anmut und Anstand" geführt. "Sie war eine inspirierende Erscheinung, sie war fantastisch."

John sprach davon, dass die Queen ihn "mein ganzes Leben lang begleitet" habe "und ich bin sehr traurig, dass sie nicht mehr bei mir sein wird, aber ich bin froh, dass sie in Frieden ruht". Das habe sie "verdient". "Sie hat verdammt hart gearbeitet. Ich sende meine Liebe an ihre Familie." An diesem Abend wolle er das Leben der Queen feiern. Zudem sang er das Lied "Don't Let the Sun Go Down on Me" aus dem Jahr 1974, während auf den Bildschirmen Bilder der lächelnden Monarchin zu sehen waren.

Der Komponist teilte auch auf seinem Instagram-Account eine Nachricht: "Wie der Rest der Nation bin ich zutiefst betrübt über die Nachricht vom Tod Ihrer Majestät Königin Elizabeth." Auch in seinem Post erklärte John, dass er die Queen sehr vermissen werden. Der Sänger wurde 1998 von der Königin zum Ritter geschlagen.

Die Queen ist am Donnerstag auf ihrem schottischen Anwesen Balmoral im Alter von 96 Jahren friedlich gestorben. Das hatte der Palast bekannt gegeben. Großbritanniens neuer Monarch nennt sich König Charles III. (73), wie am Abend ebenfalls bekannt wurde.

SpotOnNews

Mehr zum Thema