VG-Wort Pixel

Hart aber fair: Diskussionssendung zum Coronavirus startet früher


Moderator Frank Plasberg empfängt seine "Hart aber fair"-Gäste am Montagabend bereits um 20:15 Uhr. Thema ist dieses Mal das Coronavirus.

Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus in Europa und des großen öffentlichen Interesses an dem Thema zeigt das Erste die neue Ausgabe von "Hart aber fair" - mit dem Titel "Zwischen Hysterie und begründeter Angst: Wie gefährlich ist das Coronavirus?" - am heutigen Montagabend bereits um 20:15 Uhr. Ab 22:15 Uhr folgen dann die "Tagesthemen". Die dreiteilige Dokumentation "Im Reich der Wolga" verschiebt sich dadurch um jeweils eine Woche.

Talk mit mehreren Fachleuten

Moderator Frank Plasberg begrüßt dieses Mal insgesamt sechs Gäste. Mit dabei sind: NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU), der Virologe Prof. Dr. Alexander Kekulé, die Internistin Dr. Susanne Johna, Psychiater und Neurologe Prof. Borwin Bandelow, Gesundheitswissenschaftler Prof. Dr. Joachim Kugler und Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen.

Geklärt werden sollen unter anderem Fragen wie: "Wie groß ist die Gefahr im Alltagsleben?" Und: "Was muss jetzt passieren?"

SpotOnNews

Mehr zum Thema