Helen Mirren: Herzogin Meghan ist "eine Bereicherung" für die Royals

"Die Queen" Helen Mirren ist voll des Lobes für Herzogin Meghan. Sie beschreibt sie als "eine Bereicherung" für die britische Königsfamilie.

Für ihre Performance als Queen Elizabeth II. (93) in "Die Queen" (2006) hat sie einen Oscar erhalten und ist damit bestens vertraut mit der britischen Königsfamilie. In einem Interview mit dem US-Branchenmagazin "Variety" schwärmt Hollywood-Star Helen Mirren (74) besonders für ein (Noch)-Mitglied der Royals: Herzogin Meghan (38). Sie sei "eine Bereicherung" für die Familie, so die britische Schauspielerin.

Die Herzogin beschreibt sie als "charmante und liebenswürdige" Persönlichkeit, die "alles richtig gemacht hat". Dass sie und ihr Ehemann Prinz Harry (35) sich als royale Vertreter zurückziehen werden, begrüßt die Schauspielerin. "Ich denke, ihr Instinkt ist völlig richtig - auch wenn es kompliziert ist und die beiden ein Verlust sind. Aber es wird sich hoffentlich alles lösen können." Die Boulevard-Journalisten müssten eben das Trauma überwinden, dass sie niemanden mehr haben, den sie angreifen können. "Sie brauchen ein neues Opfer - vielleicht mich", fügt Mirren schmunzelnd hinzu.

Silvie Meis als Comedian

Goldener Ehrenbär auf der Berlinale

Der Oscar-Preisträgerin wird auf der derzeit stattfindenden Berlinale eine besondere Ehre zuteil: Ihr ist das Filmprogramm der Hommage gewidmet, außerdem erhält sie den Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk, der ihr am Donnerstagabend verliehen wird.

Die Berlinale 2020 findet bis 1. März statt. Im Wettbewerb um die Bären sind 18 Filme aus 18 Ländern, darunter 16 Weltpremieren und eine dokumentarische Form. Den Juryvorsitz hat dieses Jahr der britische Schauspieler Jeremy Irons (71, "Die Affäre der Sunny von B.").

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.