VG-Wort Pixel

Herzogin Camilla Tränen und "beträchtliche" Spende für Ukraine-Flüchtlinge

Prinz Charles und Herzogin Camilla in der ukrainischen katholischen Kathedrale in London.
Prinz Charles und Herzogin Camilla in der ukrainischen katholischen Kathedrale in London.
© imago/i Images
Herzogin Camilla spendet nach einem emotionalen Besuch in Londons ukrainischer Kirche eine "beträchtliche" Summe für Ukraine-Flüchtlinge.

Herzogin Camilla (74) und Ehemann Prinz Charles (73) besuchten am Mittwoch die ukrainische katholische Kathedrale in London und zündeten Kerzen an.

Das Thronfolgerpaar sprach außerdem mit Vertreterinnen und Vertretern der 70.000 Ukrainer im Vereinigten Königreich über die humanitäre Krise in ihrem Heimatland. Camilla soll dabei die meiste Zeit in Tränen aufgelöst gewesen sein, wie "Mail Online" berichtet. Und während Charles den "außergewöhnlichen Mut und die Tapferkeit" des ukrainischen Volkes angesichts der "wirklich schrecklichen Aggression" würdigte, sagte Camilla der Frau des ukrainischen Botschafters: "Wir beten für Sie".

Großzügige Spenden

Nach dem emotionalen Treffen veranlasste die Herzogin von Cornwall eine "beträchtliche" Spende als privaten Beitrag für den Flüchtlingsaufruf des britischen Zeitungsverlages. Ihr Sprecher sagte dazu: "Die schrecklichen Szenen der ukrainischen Flüchtlinge können niemanden unberührt lassen, und die Herzogin wollte auf jede erdenkliche Weise helfen."

Auch Prinz Charles soll laut der Meldung persönliche Spenden veranlasst haben. Es wird davon ausgegangen, dass diese an zwei Wohltätigkeitsorganisationen gehen, deren Schirmherr er ist: das Britische Rote Kreuz und die Organisation World Jewish Relief.

SpotOnNews

Mehr zum Thema