Streit mit Meghan? Jetzt redet Herzogin Kate

Herzogin Kate und Herzogin Meghan sollen sich Gerüchten zufolge nicht leiden können. Doch nun hat Kate die Vermutung aus der Welt geschafft.

Seitdem bekannt geworden ist, dass Prinz Harry (34) und seine Ehefrau, Herzogin Meghan (37), aus dem Kensington Palast ins Frogmore Cottage in Windsor ziehen werden, brodelt die Gerüchteküche: Sind sich Herzogin Kate (36) und ihre Schwägerin etwa spinnefeind und wollen nicht mehr unter einem Dach leben?

Die Frau von Prinz William (36) hat jetzt ein Zeichen gesetzt - und sich positiv über die Herzogin von Sussex geäußert, wie die britische "Daily Mail" berichtet.

Bei dem Besuch der Universität in Leicester schüttelte Herzogin Kate vielen Royal-Fans die Hände, nahm Blumengeschenke entgegen und wurde mit Fragen überhäuft. Unter anderem wurde sie nach ihrer Schwägerin und deren Schwangerschaft gefragt.

"Es wird eine tolle Zeit"

Prinz Harry, der Bruder ihres Ehemanns Prinz William (36), erwartet mit Herzogin Meghan im Frühjahr 2019 seinen ersten Nachwuchs. Ob sie denn aufgeregt sei? "Absolut. Es wird eine tolle Zeit sein mit all unseren Kindern", so Kate. Sie freue sich, dass George, Charlotte und Louis einen Cousin oder eine Cousine bekommen werden. "Es wird sehr besonders sein."

Ihre drei Kinder freuten sich zudem sehr auf Weihnachten, wie die Ehefrau von Prinz William in Leicester verriet. Sie übten schon fleißig Weihnachtslieder. Herzogin Kate und ihr Ehemann gedachten nach dem Besuch der Universität im Stadion von Leicester City der Opfer des Hubschrauberunglücks, bei dem auch der Besitzer des Erstligisten, Vichai Srivaddhanaprabha, im Oktober ums Leben kam.

Videotipp: Deswegen halten William und Kate in der Öffentlichkeit nie Händchen

Deswegen halten William und Kate in der Öffentlichkeit nie Händchen
SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.