VG-Wort Pixel

Volle Absicht! Darum trägt Herzogin Meghan immer zu große Schuhe


Herzogin Meghan trägt bei ihren Auftritten viel zu große Schuhe. Schlechter Stil? Sicher nicht! Warum sie das macht, hat einen guten Grund.

Herzogin Meghan (36) absolviert inzwischen regelmäßig viele öffentliche Termin für die britische Königsfamilie. Dem Anlass entsprechend wählt sie ihre hocheleganten Outfits aus. Auch die Schuhe passen stets perfekt zum Look. Nur zum Fuß passen sie nicht ganz. Denn die US-Amerikanerin, die seit Mai die Ehefrau von Prinz Harry (33) ist, hat immer etwas zu große Schuhe an.

Warum sie das macht, hat einen guten Grund: "Promis gehen in der Schuhabteilung oft eine bis zwei Größen nach oben, wenn sie auf einer Veranstaltung oder dem roten Teppich sind - und das hat einen Grund, den wir alle kennen: um Blasen zu vermeiden", erklärte Mode-Expertin Harriet Davey der "Sun".

Unbequeme Treter lassen Füße anschwellen

Es gebe nichts Schlimmeres als unbequeme Schuhe, so Davey weiter, "und wenn Promis wie Meghan hochhackige Schuhe über einen längeren Zeitraum hinweg tragen, schwellen die Füße häufig an". Diese Schwellungen könnten dann wiederum Blasen erzeugen und das langfristig zu Verformungen der Füße führen.

Aber wie schafft man es, dass die zu großen Schuhe nicht von den Fersen rutschen? Auch hierfür hat die Expertin eine simple Lösung: Ein handelsüblicher Trick sei es, weiches Gewebe oder Watte-Pads in den vorderen Teil des Schuhs einzuarbeiten. Das könne dann herausgenommen werden, wenn man etwas mehr Platz im Schuh brauche.

kia SpotOnNews

Mehr zum Thema