Herzogin Meghan: Ist die Belastung zu groß? Jetzt spricht ein Insider

Wird Herzogin Meghan der Trubel zu viel? Eine anonyme Quelle aus dem Königshaus soll über den Zustand der Herzogin gesprochen haben. Er spricht von Problemen, die Meghan Markle haben soll...

Seit der Hochzeit mit Prinz Harry (34) im Mai 2018 ist Herzogin Meghan (37) so ein bisschen der Superstar unter den Royals. Zwar hatte sie sich als ehemalige Schauspielerin ("Suits") bereits an das Scheinwerferlicht gewöhnt, sie hatte aber offenbar nicht damit gerechnet, dass ihr derart viel Aufmerksamkeit entgegengebracht werden würde. Und damit scheint sie auch Probleme zu haben, wie nun eine anonyme Quelle aus dem Umfeld der Royals dem US-Magazin "People" verraten haben soll.

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Dieses Luxus-Leben führt Baby Archie!

Wird Herzogin Meghan alles zu viel?

"Meghan hat mit dem Ausmaß der Aufmerksamkeit zu kämpfen", erklärt der Insider. "Zwar war sie Schauspielerin, aber das hier ist auf einem ganz anderen Level." Nun, da sie auch noch Mutter sei, habe sich das noch verschlimmert. Nach dem ersten Familienausflug stand Meghan Markle in Kritik, ihre Mutterrolle nicht ausführen zu können.

Herzogin Meghan brachte Anfang Mai den kleinen Archie zur Welt, das erste gemeinsame Kind der beiden jungen Royals. Hier kannst du alle Fotos des kleinen Archies sehen.

Herzogin Kate könnte Meghan helfen

Gleichzeitig habe die Geburt von Archie aber auch das Verhältnis von Meghan und ihrer Schwägerin, Herzogin Kate (37), gestärkt. Schließlich könne niemand anderes als Kate den Druck besser verstehen, der auf Meghan laste. Bleibt zu hoffen, dass dies auch wirklich stimmt, denn in den vergangenen Monaten wurde immer wieder spekuliert, dass Kate und Meghan Differenzen haben sollen. Erst bei einem kürzlichen Treffen soll Eiszeit zwischen den beiden geherrscht haben.


SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.