VG-Wort Pixel

Ups! Meghan leistet sich Fashion-Fauxpas – und wir feiern sie dafür!


Dass auch bei Herzogin Meghan nicht immer alles glatt läuft, wissen wir mittlerweile. Nun aber zeigte sie sich in einem Kleid, an dem das Etikett noch befestigt war!

Herzogin Meghan (37) hat sich, nachdem sie mit Prinz Harry (34) in Tonga angekommen ist, einen modischen Ausrutscher erlaubt, der wohl selbst dem größten Mode-Muffel der Welt auffallen würde. Das Paar, das im Frühjahr das erste Kind erwartet, wurde am Donnerstag am Flughafen Fua'amotu begrüßt. Obwohl Meghan in ihrem roten Outfit wie üblich eine gute Figur machte, gab es ein kleines "Problem" mit ihrem Look: Das Etikett hing immer noch am unteren Saum ihres Kleides, wie auf Bildern zu sehen ist, die unter anderem die "Daily Mail" zeigt. 

Wir finden: Sympathisch! Denn wem von uns ist das noch nicht passiert? Wenn bei den sonst so perfekt durchgestylten Royals mal ein Etikett am Outfit hängt, fühlen wir uns doch gleich viel besser, oder?

Das leuchtend-rote Kleid stammt übrigens vom Label Self Portrait und bestach unter anderem durch ein aufgesticktes Blumenmuster. Zu der langärmligen Robe, die umgerechnet etwa 390 Euro kostet und der Herzogin bis über die Knie reichte, kombinierte sie schwarze Pumps von Manolo Blahnik und eine schwarze Clutch von Christian Dior.

Videotipp: Das darf Meghan als Herzogin alles nicht mehr

Meghan Markle
SpotOnNews

Mehr zum Thema