VG-Wort Pixel

Hilary Duff: "Lizzie McGuire" soll auch mit 30 noch authentisch sein

Hilary Duff wird auch in der Neuauflage der Serie "Lizzie McGuire" den Titelcharakter verkörpern
Hilary Duff wird auch in der Neuauflage der Serie "Lizzie McGuire" den Titelcharakter verkörpern
© carrie-nelson/ImageCollect
Hilary Duff setzt sich dafür ein, dass die Neuauflage von "Lizzie McGuire" das Leben der heute 30-jährigen Figur authentisch wiedergibt.

US-Schauspielerin Hilary Duff (32, "Cinderella Story") wurde mit ihrer Titelrolle in der Teenie-Serie "Lizzie McGuire", die sie von 2001 bis 2004 spielte, quasi über Nacht berühmt. Für die Neuauflage, die der neue Streaming-Dienst Disney+ produziert, wird die zweifache Mutter erneut in ihre Paraderolle schlüpfen. Nach den Wünschen des Disney-Konzerns soll die erwachsene Lizzie allerdings weiterhin ein Serien-Leben führen, das eine niedrige Jugendfreigabe rechtfertigt - weshalb Duff sich nun zu Wort meldet und für Authentizität plädiert.

"Es ist mir wichtig, dass ihre nächsten Kapitel genauso echt und nachvollziehbar sind wie ihre Erfahrungen als älteres Kind/Teenager." So lauten die Zeilen, die Duff auf Instagram als Foto hochlud. Sie selbst würde niemandem einen Gefallen tun, indem sie die Darstellung der wahren "Reise einer 30-Jährigen" durch eine niedrige Jugendfreigabe einschränke. "Ich war unglaublich aufgeregt, 'Lizzie' für D+ zu machen und meine Leidenschaft besteht weiter", versichert der Star dennoch.

Einen Ansatz zur Lösung des Problems hat die 32-jährige "Raise your Voice"-Darstellerin auch schon parat. Sie wünscht sich, dass die Serie nicht für Disney+, sondern für die Streaming-Plattform Hulu produziert wird. Die gehört zu 67 Prozent ebenfalls der Walt Disney Company und spricht ein erwachseneres Publikum an.

SpotOnNews

Mehr zum Thema