VG-Wort Pixel

Ilka Bessin: Das muss ihr "Let's Dance"-Tanzpartner mitbringen

Ilka Bessin tritt mit "mittleren" Tanzqualitäten bei "Let's Dance" an
Ilka Bessin tritt mit "mittleren" Tanzqualitäten bei "Let's Dance" an
© TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Ilka Bessin tritt ab 21. Februar bei "Let's Dance" an. Was sie sich von ihrem künftigen Tanzpartner wünscht, hat sie im Interview verraten.

Die mit ihrer Kunstfigur Cindy aus Marzahn berühmt gewordene Komikerin Ilka Bessin (48) ist Kandidatin der 13. Staffel "Let's Dance" (ab 21. Februar, 20:15 Uhr bei RTL). Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news verrät sie, warum sie in der Vergangenheit eine Teilnahme bei der RTL-Show ausgeschlagen hat, wovor sie sich in den kommenden Wochen am meisten fürchtet und was ihr "Let's Dance"-Tanzpartner mitbringen sollte.

Sie haben lange überlegt, bei "Let's Dance" mitzumachen. Warum ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen?

Ilka Bessin: Ich weiß gar nicht, ob es der richtige Zeitpunkt ist, bei "Let's Dance" mitzumachen. Ich habe mich gefreut, als die Anfrage noch einmal kam für Ilka Bessin und ich bin sehr gespannt, was passiert und wo die Reise hingeht.

Als ihre Kunstfigur Cindy aus Marzahn wollten Sie bei der Tanzshow nicht teilnehmen. Warum wollten Sie daraus keine Ulknummer machen?

Bessin: Ich finde "Let's Dance" ist eines der größten Showformate, die wir haben und wenn man da als Cindy aus Marzahn auftritt, wäre das alles so lustig, lustig geworden. Und ich möchte die Sache aber ernst nehmen und darum trete ich als Ilka Bessin an und nicht als Cindy aus Marzahn.

Wie schätzen Sie Ihre Tanzqualitäten ein?

Bessin: So mittel. Also man geht ja schon mal tanzen, da klappt es ganz gut. Aber es ist ja auch die Frage, ob man sich die Schritte merken kann, dass man sich richtig führen lässt und so weiter. Deshalb bin ich da echt mal gespannt.

Sie bezeichnen die Teilnahme nicht nur als psychische, sondern auch als körperliche Herausforderung. Gibt es einen Plan, wie Sie das harte Training durchstehen wollen?

Bessin: Natürlich ist es in erster Linie auch eine körperliche Herausforderung. Ich weiß nicht, wie ich das harte Training durchstehen werde. Auf jeden Fall mit viel Schweiß, mit viel Geschrei, aber auch mit ganz, ganz viel Spaß.

Wie sieht Ihr Trainingspensum derzeit aus?

Bessin: Mein Training sieht so aus, dass ich natürlich das Tanztraining habe und das ich aber auch noch Fitness-Training mache. Aber auch nicht zu viel.

Neben welchem Profitänzer würden Sie sich am wohlsten fühlen und warum?

Bessin: Am wohlsten fühle ich mich neben einem Profitänzer, der auch ein bisschen größer oder gleich groß ist und der ein bisschen Spaß mit mir hat. Und auch Spaß hat, mich zu führen.

Was glauben Sie, wer Ihre größten Konkurrenten sind?

Bessin: Mein größter Konkurrent? Ich glaube, ich habe eher Angst davor, sagen zu müssen: "Ich kann das nicht" oder "Ich schaff das nicht".

Was würde Cindy aus Marzahn zu Ihrer Teilnahme sagen?

Bessin: Cindy aus Marzahn ist auf einer Bohrinsel und arbeitet dort als DJane und sie würde wahrscheinlich sagen: "Was ist los mit Dir?"

SpotOnNews

Mehr zum Thema