Sarah Silverman postet Tipps gegen Vergewaltigung

Die Ironie haben nicht alle verstanden: Die beliebte US-Komikerin Sarah Silverman postete bei Twitter Tipps, wie man sich vor Vergewaltigungen schützt - vor allem Männer reagierten empört.

Tipps gegen Vergewaltigung - kann es die wirklich geben? Aber wie folgt sehen sie bestimmt nicht aus. Doch die Satire der Komikerin Sarah Silverman hat nicht überall für Lachen gesorgt.

Dieses Foto verwirrt das Netz: Foto von einem Mädchen

Der Twitter-Post von Sarah Silverman:

Die deutsche Übersetzung:

1. Kipp keine Betäubungsmittel (z.B. K.O.-Tropfen) in die Drinks von Frauen.
2. Wenn du eine Frau allein auf der Straße siehst - lass sie in Frieden.
3. Wenn du einer Frau hilfst, die mit ihrem Wagen liegen geblieben ist, denk dran sie nicht zu vergewaltigen.
4. Wenn eine Frau in den Fahrstuhl zusteigt, stürze dich nicht direkt sie.
5. Eine schlafende Frau bitte sicherheitshalber nicht vergewaltigen.
6. Schleich dich nie in das Zimmer einer Frau durch ein unverschlossenes Fenster oder eine offene Tür oder springe zwischen parkenden Autos vor und vergewaltige sie.
7. Denk daran: Menschen gehen in Waschsalons um ihre Wäsche zu waschen. Versuche nicht, jemanden zu bedrängen, der sich allein in einem Waschsalon aufhält.
8. Nimm Freunde mit! Wenn es dir schwer fällt, Frauen nicht zu vergewaltigen, bitte einen Freund, dich immer zu begleiten!
9. Trag immer eine Pfeife bei Dir! Sollte dir klar werden, dass du kurz davor stehts, jemanden zu vergewaltigen, pfeife so laut bis jemand kommt, der dich daran hindert.
10. Vergiss nie: Ehrlich währt am längsten. Wenn du eine Frau nach einem Date fragst, tue erst gar nicht so, als würdest du dich für sie als Mensch interessieren, sondern sag ihr ins Gesicht, dass du beabsichtigst, sie später zu vergewaltigen. Wenn du nicht offen über deine Absichten sprichst, wird die Frau dies als Signal verstehen, dass du sie womöglich gar nicht vergewaltigen möchtest.

Heftige Reaktionen auf Satire-Tweet:

Einige Männer fanden die Satire Silvermans überhaupt nicht witzig. "Was ist bloß los mit Dir? Nicht alle Männer sind Vergewaltiger" oder "Das ist so beleidgend gegenüber Männern!" waren nur einige Äußerungen. Die meisten aber verstanden, dass die für ihr Spitzzüngigkeit gefeierte Silverman mit ihrem Tweet auf ein massives Problem aufmerksam machen wollte. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, daß mindestens 20 Prozent aller Frauen weltweit mindestens einmal in ihrem Leben physisch oder sexuell von einem Mann attackiert wurden. Allein in Deutschland werden jedes Jahr 15.000 Fälle von Vergewaltigung und sexuelle Nötigung angezeigt - die Dunkelziffer dürfte vielfach höher sein.

sde
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.