VG-Wort Pixel

James Camerons "Avatar" Sci-Fi-Epos lässt ein weiteres Mal die Kinokassen klingeln

"Avatar" ist seit vergangener Woche wieder im Kino zu sehen.
"Avatar" ist seit vergangener Woche wieder im Kino zu sehen.
© 2022 20th Century Studios. All Rights Reserved.
"Avatar" hat erfolgreich die weltweiten Kinos zurückerobert. Beste Voraussetzungen also für die Fortsetzung, die im Dezember erscheint?

13 Jahre ist es nun schon her, dass James Cameron (68) seinen bildgewaltigen Streifen "Avatar" ins Kino brachte. Der Science-Fiction-Film mauserte sich nicht nur zu einem, sondern zu dem Kino-Hit schlechthin. Bis heute hält er vor "Titanic" (knapp 2,2 Milliarden Dollar) und "Avengers: Endgame" (knapp 2,8 Milliarden Dollar) den Rekord als kommerziell erfolgreichster Film der Geschichte. Fast 2,9 Milliarden Dollar spielte "Avatar" ein - Tendenz steigend.

Denn "Avatar" feiert seit vergangener Woche sein Kino-Comeback und das offenbar sehr erfolgreich. Wie "Variety" berichtet, konnte die Neuveröffentlichung von "Avatar" weltweit schon 30 Millionen weitere Dollar einspielen. Dem Bericht zufolge stammen knapp 10 Millionen Dollar aus Nordamerika, die restlichen 20 Millionen Dollar kommen über den internationalen Markt hinzu. In den USA schnappte sich "Avatar" demnach den dritten Platz der Kinocharts hinter "Don't Worry Darling" (19,2 Millionen Dollar) und "The Woman King" (11 Millionen Dollar).

Ein gutes Zeichen für die Fortsetzung(en)

Was die starken Kinozahlen zeigen: Auch 13 Jahre später ist die Faszination von der farbenfrohen Welt Pandora und deren Ureinwohner, den Na'vi, ungebrochen. Beste Voraussetzungen also für die erste geplante Fortsetzung "Avatar 2: The Way of Water", die am 14. Dezember dieses Jahres in die deutschen Kinos kommen wird.

Die Handlung des Sequels trägt sich ebenfalls über ein Jahrzehnt nach dem Original zu. In dieser Zeit haben die Hauptfiguren von "Avatar", der ehemalige Mensch Jake Sully (Sam Worthington, 46) und die gebürtige Na'vi Neytiri (Zoe Saldana, 44), ihre Familienplanung offenbar kräftig vorangetrieben - drei leibliche Kinder (zwei Söhne und eine Tochter) sollen sie haben, plus einem menschlichen Adoptivkind. Zurückkehren werden neben Worthington und Saldana zudem Stephen Lang (70), Sigourney Weaver (72) und Giovanni Ribisi (47), neu mit dabei ist "Titanic"-Star Kate Winslet (46).

Mit einer Fortsetzung ist die Rückkehr nach Pandora aber noch längst nicht abgeschlossen. In den kommenden Jahren sollen noch drei weitere Sequels folgen. Wenn alles nach Plan läuft, soll "Avatar 5" im Jahr 2028 den Abschluss der Reihe darstellen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema