VG-Wort Pixel

Jan Ullrich: Angeblich hat er eine Therapie begonnen


Hat Jan Ullrich bereits seine Therapie begonnen? Einem unbestätigten Bericht zufolge wurde er aus der Psychiatrie entlassen.

Ist der ehemalige Radprofi Jan Ullrich (44) bereits wieder aus der Psychiatrie entlassen worden? Einem bislang unbestätigten Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge, hat sich Ullrich bereits in eine Therapie in einer Entzugsklinik begeben. Der Artikel zitiert dabei einen Vertrauten von Ullrich. Die Polizei Frankfurt wollte dies unterdessen nicht bestätigen und verwies darauf, dass sie nicht mehr für den Fall zuständig sei. Auch Ullrichs Anwaltskanzlei äußerte sich bislang nicht dazu.

Wie zuvor die Polizei der Nachrichtenagentur spot on news bestätigte, wurde Jan Ullrich am Freitag in eine Psychiatrie zwangseingewiesen. Im Rahmen seiner Freilassung aus dem Polizeipräsidium in Frankfurt sei es zu einem nicht näher beschriebenen Zwischenfall gekommen. Daraufhin hätten die Beamten ihn aufgrund seines "seelischen und körperlichen Zustands" mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Vorfall in Frankfurter Luxus-Hotel

Zuvor veröffentlichte die Polizei in einer Pressemitteilung, dass gegen Jan Ullrich wegen "versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung" ermittelt werde. Der Beschuldigte habe unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden.

Ullrich sei in den frühen Morgenstunden am Freitag in einem Hotel in Frankfurt-Sachsenhausen "nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung vorläufig festgenommen" worden. Ihm werde vorgeworfen, "mit einer bei ihm weilenden Escort-Dame in Streit geraten" zu sein und später "diese körperlich attackiert und verletzt" zu haben.

SpotOnNews

Mehr zum Thema