Jan Ullrich dankt Til Schweiger – doch dann taucht ein neues Skandal-Video auf

Til Schweiger hat öffentlich gemacht, welche Probleme Jan Ullrich hat. Dafür bedankte sich der Radprofi bei dem Schauspieler – ehe er erneut negativ auffällt.  

Dem ehemaligen Radprofi Jan Ullrich (44) schien es besser zu gehen. Auf Mallorca war er am Wochenende nach einer Auseinandersetzung auf dem Grundstück seines Nachbarn Til Schweiger (54, "Kokowääh") vorübergehend festgenommen worden. Der Filmstar hatte in der "Bild am Sonntag" über den Vorfall gesagt: Ullrich sei uneingeladen auf seinem Grundstück aufgetaucht und sei aggressiv gewesen. Viele Promis sollen Ullrich anschließend Unterstützung angeboten haben: "Ich bin Menschen wie Lance Armstrong und auch Til Schweiger sehr dankbar", erklärt Ullrich nun dazu in der "Bild"-Zeitung.

Schweiger zieht Anzeige gegen Jan Ullrich zurück

Dass Schweiger seine "Randale-Vorwürfe" gegen ihn bei der Polizei auf Mallorca mittlerweile zurückgezogen habe, sei "ein großer Zug von ihm", so Ullrich weiter. Der Schauspieler wird von dem Blatt zitiert: "Ich war heute vor Gericht und habe dort erklärt, dass ich keine Anzeige erstatten möchte und auch keinen Schadensersatz oder Schmerzensgeld haben will." Er wolle nur, dass die Näherungsverfügung weiterhin bestehen bleibe, so Schweiger. "Ich habe gehört, dass er in die Klinik geht. Da bin ich gespannt und wünsche mir das sehr." Ullrich muss nach dem Vorfall auf Schweigers Grundstück mindestens 50 Meter Abstand von dem Filmstar halten.

Zuvor hatte Ullrich in einem "Bild"-Interview bereits erklärt: "Aus Liebe zu meinen Kindern mache ich jetzt eine Therapie. Die Trennung von Sara und die Ferne zu meinen Kindern - die ich seit Ostern nicht gesehen und kaum gesprochen habe, haben mich sehr mitgenommen. Dadurch habe ich Sachen gemacht und genommen, die ich sehr bereue." Anfang Juni bestätigte Ullrich die Trennung von Ehefrau Sara. Inzwischen soll er wieder Kontakt mit seiner Familie gehabt haben: "Wir haben eine knappe halbe Stunde gesprochen. Es war sehr harmonisch", sagte er "Bild".

Jan Ullrich schon wieder auf Abwegen?

Nun allerdings kursieren in diversen Medienportalen (zum Beispiel "VIP.de") schon wieder Aufnahmen von Jan Ullrich, die stutzig machen. Der Radprofi geht darin in zerrissenen, auf Halbmast hängenden Jeans, mit freiem Oberkörper und Kippe in der Hand auf einen spanischen Kameramann los. Der hatte Ullrich offenbar vor seinem Haus auf Mallorca aufgelauert, um Fotos von ihm zu schießen. Es soll zu einem Handgemenge gekommen sein. In dem Clip berichtet zudem ein Zeuge, dass Ullrich nach seiner Freilassung Gäste empfangen und eine Party gefeiert haben soll. Näheres ist dazu bislang aber nicht bekannt. Doch ganz gleich, was an dieser Geschichte über eine erneute Entgleisung Ullrichs dran ist: Hoffen wir, dass er sich bald in eine Therapie begibt und wir in künftig keine Skandalgeschichten mehr über ihn hören. 

Videotipp: Erkennst du diesen Kinderstar? Er musste wegen eines Drogendelikts ins Gefängnis

Erkennt ihr diesen ehemaligen Kinderstar? Der sitzt gerade im Knast!
SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.