VG-Wort Pixel

Jane Fonda Von Frau zu Frau - ihr Rat für mehr Selbstbewusstsein

Jane Fonda steht seit über 60 Jahren im Rampenlicht.
Jane Fonda steht seit über 60 Jahren im Rampenlicht.
© L’Oréal Paris
Feministin, Aktivistin und Hollywood-Star Jane Fonda hat einen guten Rat für alle jungen Frauen.

Die Frau hat viele Gesichter - das hat Jane Fonda (84) in ihrem Leben eindeutig bewiesen. Sie ist preisgekrönte Charakterdarstellerin, angebetetes Sex-Symbol, reiche Aerobic-Queen, glühende Feministin und kompromisslose Aktivistin. Ein Vorbild für jede Frau.

Aktuell engagiert sie sich für die Kampagne "Lessons of Worth" von L'Oréal Paris. Gemeinsam mit weiteren Markenbotschafterinnen wie Viola Davis (56), Eva Longoria (46), Kate Winslet (46) oder Helen Mirren (76) definiert sie den berühmten Werbe-Slogan "Weil ich es mir wert bin" noch einmal neu. Für Fonda wird er - wen überrascht es - zur feministischen Kampfansage. Er bedeute für sie, "dass ich es verdiene, mich sicher zu fühlen, geliebt und respektiert zu werden und genauso viel bezahlt zu bekommen wie ein Mann für die gleiche Arbeit."

Eine beispiellose Karriere

Fonda führt seit über 60 Jahren eine unglaubliche Hollywood-Karriere. In die Fußstapfen ihres berühmten Vaters, Henry Fonda (1905-1982), zu treten, fiel ihr dabei selbst gar nicht ein. Eine Freundin ermunterte sie, von ihm zu lernen. Er konstatierte ihr schließlich nach ein paar Monaten: "Du hast wirklich Talent". Das sah die Welt ähnlich: Schon für ihren ersten Film "Je länger - je lieber" erhielt sie 1962 den Golden Globe als beste Nachwuchsschauspielerin. Der Durchbruch gelang ihr noch im selben Jahr an der Seite von Alain Delon (86) im Psychothriller "Wie Raubkatzen". Ihr erster Mann, Roger Vadim (1928-2000), machte sie mit "Barbarella" wenige Jahre später schließlich zum Sexsymbol. Parallel zu ihrer Filmkarriere erschuf Fonda ein millionenschweres Aerobic-Imperium. Etliche Workouts, Filme und zwei Oscars später ist Fonda immer noch erfolgreich, aktuell mit ihrer Rolle der Grace in der Netflix-Serie "Grace und Frankie".

Kompromisslose Kämpfe abseits der Glamour-Welt

Besonders bewundernswert ist, dass trotzdem weder Sex-Symbol, noch Fitness-Queen die Wörter sind, die einem zu Fonda als Erstes einfallen - dafür machte Fonda zu viele Schlagzeilen mit ihren kompromisslosen Kämpfen abseits der Glamour-Welt. In den 70ern protestierte sie gegen den Vietnamkrieg, in den 80ern gegen die Nutzung von Kernenergie, seit 2019 engagiert sie sich mit den "Fire Drill Fridays" jede Woche für den Klimaschutz. Dabei wurde sie schon mehrmals von der Polizei abgeführt. Doch Fonda kämpft eisern weiter, wenn ihr ein Thema wichtig ist. Wie aktuell der Klimawandel: "Wenn wir die Industrie für fossile Brennstoffe nicht zwingen können, ihre CO2-Emissionen in den nächsten zehn Jahren zu halbieren, wird nichts anderes mehr von Bedeutung sein", sagt sie im Interview.

Klarheit, Offenheit, Ehrlichkeit - auch dafür steht Jane Fonda. Und sie schreckt nicht davor zurück, ihre Misserfolge und Zweifel anzusprechen oder Fehler zuzugeben. Ihre Scheidungen, drei an der Zahl, ihr Gefühl, als Mutter versagt zu haben, und ihre jahrelangen Essstörungen reflektierte sie öffentlich. Und nahm vielen Frauen damit einen Stein vom Herzen.

Cover-Model mit Ü80

Das tut sie auch heute noch - alleine schon durch ihr Alter. 2021 zierte sie als bisher älteste Frau das Cover der "Harper's Bazaar", kürzlich war sie wieder einmal auf dem Cover der "Vogue". Seit über 15 Jahren ist sie zudem Markenbotschafterin für L'Oréal Paris. Ein Grund, warum Fonda für die Marke wirbt, ist auch ihre Einstellung zur älteren Zielgruppe: "Gemessen an dem Fakt, dass ich 84 Jahre alt bin, zeigt, dass die Marke das Alter respektiert - nicht nur die Jugend."

Jungen Frauen wünsche sie vor allem eines: "Dass ihnen bewusst wird, dass sie Respekt, Sicherheit und die gleichen Chancen wie Männer verdienen. Sie sollen nicht das Gefühl haben, etwas vorspielen zu müssen, nur um akzeptiert zu werden." Dass der Kampf um die Gleichberechtigung auch gerne mit Make-up im Gesicht geführt werden kann, das hat Fonda schon in mehreren Interviews klargestellt. Für mehr Selbstbewusstsein rät sie Mädchen und Frauen trotzdem zu einem anderen Mittel: Feminismus. "Triff dich mit Feministinnen. Studiere die Bedeutung des Patriarchats. Freunde dich mit Frauen und Mädchen an, die ihre Stimme gefunden haben." Weil jede Frau eine Jane Fonda in ihrem Leben gebrauchen könnte.

SpotOnNews

Mehr zum Thema