Jennifer Aniston wird 50: Diese strengen Regeln halten sie jung!

Jennifer Aniston feiert ihren 50. Geburtstag. Kaum zu glauben bei ihrer tollen Figur! Doch dahinter steckt dieser strenge Fitness-Plan.

Jennifer Aniston feiert am 11. Februar ihren 50. Geburtstag. Klar, dass die Boulevardblätter diesen Anlass nutzen, sich mal wieder mit Schlagzeilen zu überschlagen: Liebescomeback mit Brad Pitt, Adoption eines mexikanischen Mädchens oder der endgültige Rückzug als Single auf eine Ranch im entlegenen Jackson Hole? Alles dabei! Seit der Scheidung von Brad Pitt wird dem "Friends"-Star der große Frust unterstellt. Ein Bild, dem sie in Wahrheit so gar nicht entspricht.

In Interviews wird immer wieder deutlich, dass Aniston über eine gehörige Portion Humor und jede Menge Selbstbewusstsein verfügt. Und schaut man sie sich so an, könnte man meinen, 50 sei das neue Sexy! Jennifer Aniston hat einen Körper, um den sie so manch eine 30-Jährige beneiden dürfte. Und von wegen, es sind nur die guten Gene - dahinter stecken ein knallhartes Fitness-Regime und ein ausgewogener Ernährungsplan!

Knallhartes Fitness-Regime

Nur eine Fitnesseinheit am Tag? Nicht so Aniston! In einem Interview verriet die Schauspielerin einmal, dass sie an Drehtagen bereits um halb fünf Uhr morgens aufstehe, um ihr Pensum zu schaffen. Zum Wachwerden stehe demnach als erstes eine halbe Stunde Spinning auf dem Programm, danach mache sie mit ihrer Trainerin noch 40 Minuten Yoga. Nach diesem "Aufwärmtraining" gehe es anschließend in ein Fitnessstudio. Aniston schwört seit Jahren auf einen Mix aus Yoga und Cardio. Letzteres variiert von Tag zu Tag zwischen Krafttraining und Konditionsaufbau.

Statt nur auf dem Laufband zu trainieren, sieht man sie auch oft durch die Hollywood Hills joggen. Jüngst hat Jen noch das Boxen für sich entdeckt. In einem Interview mit ihrer Freundin Ellen DeGeneres (man munkelt übrigens, sie solle eine Mega-Geburtstagsparty für sie planen) verriet sie, dass sie sich seither mental und physisch einfach nur fantastisch fühle. Nach eigenen Angaben trainiere sie mit Leyon Azubuike, dem Gründer des LA-Boxstudios Gloveworx. "Er nennt mich Champ und es fühlt sich nicht seltsam an", gibt sie in dem Interview plaudernd zu.

Tag startet mit Glas Zitronen-Wasser

"Wir müssen wirklich darauf achten, was wir unserem Körper zuführen", erklärte Aniston einmal im Gespräch mit dem US-Magazin "People". Der Tag der Schauspielerin startet mit einem Glas warmen Wasser mit Zitrone. Das kurbelt den Stoffwechsel an und hat einen tollen Detox-Effekt. Das eigentliche Frühstück besteht in der Regel aus einem Smoothie (z.B. aus Bananen, Beeren, Proteinpulver, Mandelmilch und Kakao) oder einem Eiweiß-Omelette. Als Alternative gibt es Haferflocken - natürlich nicht ohne eine Extraportion pflanzlichem Eiweiß für den Muskelaufbau.

Low-Carb gehört in Hollywood fast schon zum guten Ton - auch Jennifer Aniston setzt bei ihrer Ernährung auf frisches Gemüse in Kombination mit tierischen Proteinen. Aber es darf auch mal Pasta sein, allerdings soll sie dabei zum Ausgleich komplett auf Fett verzichten. Eine Sünde bei der Jennifer Aniston keine Kompromisse eingeht, gibt es aber: Tortilla-Chips mit Guacamole! "Ich habe mir gedacht, dass ich einfach maßvoll leben kann", bringt sie es gegenüber dem Magazin auf den Punkt. Recht hat sie, wie wir finden!

Video-Tipp: Jennifer Aniston & Brad Pitt – eine zweite Chance?

Brad Pitt, Jennifer Aniston auf dem roten Teppich
kao / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.