VG-Wort Pixel

Jennifer Coolidge Dank "American Pie" hatte sie sehr viel Sex

"American Pie" machte sie zur ultimativen Milf: Jennifer Coolidge.
"American Pie" machte sie zur ultimativen Milf: Jennifer Coolidge.
© s_bukley/Shutterstock
Ihre Rolle von "Stifler's Mom" in "American Pie" hat Jennifer Coolidge sehr viel Sex eingebracht, wie die Schauspielerin nun verriet.

Jennifer Coolidge (60) hat ihrer Rolle in "American Pie" offenbar viel Sex zu verdanken. Wie die Schauspielerin in einem neuen Interview mit "Variety" berichtet, öffnete ihr die Figur von "Stifler's Mom" jede Menge Türen in jede Menge Schlafzimmer. Sie spielte in der Teenie-Komödie die sexy Mutter einer der Hauptcharaktere und prägte den Begriff "Milf" mit. Der Film hätte ihr damit "Sex-Action" eingebracht, sagt Coolidge.

"Es gab so viele Vorteile, diesen Film gemacht zu haben", erzählt die Schauspielerin heute. Damit meinte sie allerdings nicht nur ihre Bekanntheit in Hollywood: "Ich meine, es gibt ungefähr 200 Menschen, mit denen ich sonst niemals geschlafen hätte."

Neue Erfolge mit "The White Lotus"

Zuletzt machte Coolidge mit der Rolle der Tanya McQuoid in der Serie "The White Lotus" auf sich aufmerksam. Für ihre Darstellung erhielt sie ihre erste Emmy-Nominierung. Momentan arbeitet sie auf Sizilien an der zweiten Staffel. Dabei musste Serienschöpfer Mike White (52) sie anfangs praktisch überreden, die Rolle überhaupt anzunehmen, wie sie in dem Interview auch verrät.

"Das Traurigste am Leben ist, dass man Urteile über sich selbst fällt", erklärt Coolidge über ihre damalige Verfassung. "Wenn ich keine großartigen Rollen bekomme, komme ich zu dem Schluss, dass die Leute denken, dass ich dazu nicht in der Lage bin. Und dann fälle ich das Urteil, dass ich dazu nicht in der Lage bin. Man muss tatsächlich einen Mike White haben, der hereinkommt und sagt: 'Ich denke, du kannst das.'"

SpotOnNews

Neu in Aktuell