VG-Wort Pixel

Jennifer Grey: Diese Szenen aus dem Kultfilm "Dirty Dancing" sind legendär

Jennifer Grey und Patrick Swayze als Traumpaar Baby und Johnny in "Dirty Dancing" aus dem Jahr 1987.
Jennifer Grey und Patrick Swayze als Traumpaar Baby und Johnny in "Dirty Dancing" aus dem Jahr 1987.
© imago images / Cinema Publishers Collection
Jennifer Grey, die heute 60 wird, ist vor allem für ihre Rolle in "Dirty Dancing" bekannt. Diese Szenen aus dem Kultfilm sind legendär.

Am 26. März feiert Jennifer Grey ihren 60. Geburtstag. Die US-Schauspielerin hat in ihrer Karriere in etlichen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt. Zuletzt war sie etwa 2019 in der Ärzteserie "Grey's Anatomy" zu sehen sowie 2020 in "The Conners". Doch für eine Rolle ist Jennifer Grey vor allem bekannt: Baby aus "Dirty Dancing" (1987). Der Tanzfilm hat Kultstatus. Die Chemie zwischen Grey und ihrem Co-Star Patrick Swayze (1952-2009) alias Johnny Castle stimmte einfach. Es knisterte gewaltig vor der Kamera. Worum geht's in "Dirty Dancing"?

Frances "Baby" Houseman (Jennifer Grey) verbringt den Sommer 1963 mit ihren Eltern und ihrer Schwester im Ferienresort "Kellerman's". Dort fällt ihr bereits kurz nach der Ankunft der geheimnisvolle wie coole Tanzlehrer Johnny Castle (Patrick Swayze) auf. Durch Zufall springt Baby als seine Tanzpartnerin ein. Dabei kommen sich die beiden näher. Als ihre Affäre auffliegt, muss Johnny die Konsequenzen tragen und Babys Herz bricht... Das sind drei der einprägsamsten und kultigsten Momente aus dem Film.

"Ich habe eine Wassermelone getragen"

Die erste richtige Begegnung zwischen Baby und Johnny findet im Privatbereich der Angestellten des Hotels statt. Die veranstalten eine heiße Tanzparty. Baby landet dort, nachdem sie beim Spazierengehen auf Billy Kostecki (Neal Jones) trifft, den Cousin von Johnny. Er balanciert mit drei Wassermelonen und Baby nimmt ihm eine ab. Als Johnny Baby auf der Party entdeckt und fragt, was sie hier mache, folgt der ikonische Satz: "Ich habe eine Wassermelone getragen!" Johnny dreht sich kommentarlos um und geht wieder tanzen. Peinlich, wie auch Baby fassungslos feststellt.

"Lover Boy"

Trotz des verkorksten ersten Kontakts zwischen Baby und Johnny entwickeln die beiden durch ihre gemeinsamen Tanzstunden Gefühle füreinander. Um sich Zeit zu zweit zu stehlen, hat Baby auch nach ihrem großen Auftritt bei Johnny noch Tanzstunden. Bei einer kann er seine Hände aber nicht bei sich behalten und ist unkonzentriert. Daraufhin äfft Baby Johnnys Tanzanweisungen nach, die er ihr beim Training immer vorgebetet hat. Sie klärt ihn über seinen Tanzbereich sowie seine Armhaltung auf und fordert ihn auf, ihr in die Augen zu sehen.

Johnny wirft sich "frustriert" auf den Boden, Baby tänzelt weiter - zu einem Paravent. Dabei sprechen bzw. singen sie "Love Is Strange" des Duos Mickey & Sylvia nach, in dem es um einen "Lover Boy" geht. Baby und Johnny kommen sich bei ihrer Performance immer näher und tanzen eng umschlugen im Studio. Sie können schließlich in letzte Sekunde verhindern, dass sie Neil Kellerman (Lonny Price), der mit dem Resortinhaber verwandt ist, erwischt.

"Mein Baby gehört zu mir"

Johnny verlässt, nachdem die Affäre mit Baby aufgeflogen ist, das Resort frühzeitig. Am letzten Abend der Saison kehrt er jedoch zurück. Denn er tanzt immer den letzten Tanz des Sommers. Dazu holt er Baby von ihrer Familie weg und sagt ihrem Vater, der gegen die Liaison ist: "Mein Baby gehört zu mir!" Das Paar legt dann zum Song "(I've Had) The Time of My Life", gesungen von Bill Medley und Jennifer Warnes, eine beeindruckende Tanzeinlage hin - formvollendete Hebefigur inklusive. Der krönende Abschluss von "Dirty Dancing".

SpotOnNews

Mehr zum Thema