VG-Wort Pixel

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez Die beiden haben ihre Verlobung aufgelöst

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez sind nicht mehr zusammen
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez sind nicht mehr zusammen
© Kathy Hutchins / Shutterstock.com
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez haben sich getrennt. Am Donnerstag erklärten sie, "besser als Freunde" zu funktionieren.

Nun also doch: Jennifer Lopez (51, "Hustlers") und Alex Rodriguez (45) haben sich "entlobt". Wie das US-Magazin "People" schreibt, gab das Showbiz-Paar seine Trennung am Donnerstag (15. April) in einem gemeinsamen Statement bekannt.

"Wir haben realisiert, dass wir als Freunde besser funktionieren und freuen uns darauf, es zu bleiben", zitiert das Magazin aus der Stellungnahme. Die Sängerin und der ehemalige Baseballprofi würden weiterhin "zusammenarbeiten" und sich gegenseitig bei "gemeinsamen Unternehmungen und Projekten unterstützen". "Wir wünschen uns gegenseitig und unseren jeweiligen Kindern das Beste." Um den Nachwuchs zu respektieren, sehe man von weiteren Kommentaren ab und bedanke sich lediglich bei all denjenigen, die dem Paar mit gütigen Worten und Unterstützung zur Seite gestanden hätten.

Bereits im März kursierten Trennungsgerüchte

Gerüchte über ein angebliches Beziehungs-Aus bei "J.Lo" und "A-Rod" hatte es bereits im März gegeben. Die Schauspielerin und der Ex-Sportler hatten sich fast genau zwei Jahre zuvor auf den Bahamas verlobt, seit 2017 waren sie liiert. Wegen der Corona-Pandemie hatten Lopez und Rodriguez ihre Hochzeit zweimal verschieben müssen.

Die 51-Jährige brachte zwei Kinder mit in die Beziehung, die aus einer vorangegangenen Ehe mit ihrem Kollegen Marc Anthony (52) stammen - die Zwillinge Emme und Maximilian, die im Februar 2008 zur Welt kamen. Rodriguez hat mit seiner Exfrau Cynthia Scurtis (48) die Töchter Ella Alexander (geb. 2008) und Natasha Alexander (16).

SpotOnNews

Mehr zum Thema