VG-Wort Pixel

Jo Weil: Moderator spricht erstmals über seine Homosexualität


"Ich möchte endlich ein freies und normales Leben führen", sagt Schauspieler Jo Weil. Der erste Schritt: sein Outing.

Jo Weil (42, "Verbotene Liebe") hat seine "große Liebe schon gefunden". Im Interview mit dem Magazin "Bunte" sprach der Schauspieler und Moderator nun erstmals offen über seine Homosexualität. Seit über zehn Jahren sei er bereits mit seinem Partner Tom liiert. Dies laut auszusprechen würde ihm, besonders in Zeiten der Corona-Krise, "eine schwere Last von den Schultern" nehmen.

Er wünscht sich ein Leben ohne Filter

Wie der 42-Jährige erklärte, habe er sich in den vergangenen Tagen und Wochen, angesprochen auf sein derzeitiges Befinden, "so gerne" offen und ehrlich äußern wollen. "Und zwar, dass ich mir sehnlichst gewünscht habe, zu Hause bei meinem Freund zu sein", so der Schauspieler. Die beiden hätten sich schon vor Jahren über einen Bekannten in Köln kennengelernt.

Mit der Zeit sei es Weil schlichtweg falsch vorgekommen, "dass ich nicht offen über meine Sorgen sprechen konnte". Das soll sich ab sofort ändern. "Ich möchte endlich ein freies und normales Leben führen, ohne dass ich immer einen Filter vor die Realität schieben und schwammige Antworten geben muss."

Weil feierte mit der Adelssoap "Verbotene Liebe" seinen Durchbruch. 15 Jahre lang spielte er dort mit Unterbrechungen die Rolle des homosexuellen Oliver Sabel.

SpotOnNews

Mehr zum Thema