Wie gut können Sie aus Krisen lernen?

Wer aus Krisen lernen kann, lässt sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen. Sind Sie Grüblerin oder Stehaufmännchen? Mit unserem Test erfahren Sie, wie gut Sie scheitern können.

"Unsere Fehler sind lehrreicher als unsere Erfolge", wusste schon Albert Schweitzer. Können Sie gut aus Krisen lernen? Unser Test versetzt Sie in zehn verschiedene Situationen. Entscheiden Sie sich jeweils für die Antwort, die am meisten auf Sie zutrifft - und am Ende erfahren Sie, wie gut Sie mit Rückschlägen umgehen können.

1

Sie halten eine Präsentation und merken: Ihr Publikum geht gar nicht mit. Wie reagieren Sie?

2

Ihr Kind hat die Gymnasialempfehlung nicht geschafft. Wie fühlen Sie sich?

3

Sie wollen in den nächsten Wochen unbedingt drei Kilo abnehmen, aber der Zeiger an der Waage geht kaum nach unten. Wie verhalten Sie sich?

4

Sie haben Kollegen zum Essen eingeladen - aber der Braten ist zäh. Sie...

5

Sie haben sich die Nacht um die Ohren geschlagen, um ein Projekt noch rechtzeitig abzugeben. Jetzt mäkelt der Chef an Details herum. Was denken Sie?

6

Ihr Freund hat sich nach einem halben Jahr Beziehung von Ihnen getrennt. Wie kann man Sie trösten?

7

Sie kandidieren um den Vorsitz Ihres Sportvereins - am Ende gewinnt aber Ihr Konkurrent. Was denken Sie?

8

Stellen Sie sich vor, Sie haben gerade ein Baby bekommen und sind mit der Familie in eine größere Wohnung gezogen. Jetzt rotieren Sie zwischen Milchfläschchen und Umzugskartons und wissen nicht, wo Ihnen der Kopf steht. Welche Art von Hilfe würden Sie sich wünschen?

9

Was meinen Sie: Fehler...

10

Sie haben für den Geburtstag Ihrer Tante ein Bild gemalt. Mit dem Kommentar "Das sieht ja interessant aus" landet es auf den Gabentisch. Sie...

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Wie gut können Sie aus Krisen lernen?

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Wie gut können Sie aus Krisen lernen?
Typ A: Prinzessin auf der Erbse

Sie sind zuverlässig, fleißig, sorgfältig - und wenn etwas doch nicht so klappt, wie Sie es sich wünschen, dann liegt es an den Umständen. An anderen Leuten, am Wetter, am schlechten Zeitpunkt. Mal ehrlich, haben Sie auch nicht schon öfters gedacht: Warum immer ich? Dass sich die Welt gegen Sie verschworen hat, ist allerdings unwahrscheinlich. Seien Sie in Zukunft doch ein bisschen ehrlicher mit sich selbst: Hätten Sie Fehler vermeiden können? Hätten Sie besser anders reagiert? Zugegeben, das ist weniger bequem, als über Rückschläge lediglich zu jammern und alles auf andere zu schieben. Aber nur wenn Sie Ihren Eigenanteil an Misserfolgen erkennen und für Fehler die Verantwortung übernehmen, können Sie daraus lernen. Und fühlen sich in Krisen nicht mehr so machtlos. Autorin und Coach Doris Märtin ("Mich wirft so schnell nichts um - Wie Sie Krisen meistern und warum Scheitern kein Fehler ist") gibt im Interview Tipps, wie Sie souveräner reagieren können.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Wie gut können Sie aus Krisen lernen?
Typ B: Rosenrot

Wer arbeitet, macht Fehler - Ihrer Meinung nach gehört Scheitern auf dem Weg zum Erfolg einfach dazu. Deshalb stecken Sie Rückschläge locker weg und lassen sich die Laune nicht verderben. Aber "Was soll's!" kann nicht immer die richtige Antwort sein, wenn etwas schiefgeht. Denn manche Krisen reden Sie sich damit kleiner, als sie sind. Auch wenn Ihre Zuversicht und Ihre Stehaufmännchen-Qualitäten Ihnen helfen, Misserfolge zu verarbeiten: Sie vergeben damit die Chance, Ihre Fehler zu erkennen und an ihnen zu wachsen. Selbstgefälligkeit dagegen bringt sie nicht weiter. Wie Sie Krisen nutzen können, sagt Autorin und Coach Doris Märtin ("Mich wirft so schnell nichts um - Wie Sie Krisen meistern und warum Scheitern kein Fehler ist") im Interview.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Wie gut können Sie aus Krisen lernen?
Typ C: Cinderella

Sich vor Verantwortung drücken und die Schuld auf andere zu schieben ist nicht Ihr Ding. Wenn etwas schief geht, fragen Sie zuallererst: Was habe ich falsch gemacht? Schnell landen Sie dadurch bei Selbstvorwürfen und beginnen zu grübeln: "Hätte ich doch bloß..." Manchmal messen Sie sich durch diese Haltung aber mehr Schuld zu als nötig. Und wenn Sie über Probleme intensiv grübeln, sie bis ins kleinste analysieren und alles mit sich selbst ausmachen, nehmen Rückschläge manchmal einen viel größeren Raum in ihrem Leben ein, als ihnen eigentlich zusteht. Richten Sie deshalb in Krisensituationen den Blick bewusst nach vorne. Und nehmen Sie Hilfsangebote an, statt immer alles alleine regeln zu wollen. Mehr Tipps finden Sie im Interview mit Autorin und Coach Doris Märtin ("Mich wirft so schnell nichts um - Wie Sie Krisen meistern und warum Scheitern kein Fehler ist").

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Wie gut können Sie aus Krisen lernen?
Typ D: Goldmarie

Misserfolge sind nicht schön - aber nicht jeder ist für Sie gleich ein Drama. Sie können das Ausmaß von Krisen gut einschätzen und mit Rückschlägen souverän umgehen. Das Analysieren von Fehlern in der Vergangenheit ist für Sie genauso selbstverständlich wie der Blick in die Zukunft, um Lösungen zu entwickeln. Genau diese Fähigkeiten sind gefragt, wenn die Dinge nicht so laufen wie geplant. So können Sie an Krisen wachsen, ohne Lebensfreude und Zuversicht zu verlieren. Konkrete Tipps, wie Sie mit Enttäuschungen umgehen, gibt Autorin und Coach Doris Märtin ("Mich wirft so schnell nichts um - Wie Sie Krisen meistern und warum Scheitern kein Fehler ist") im Interview.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Test: Wie gut können Sie aus Krisen lernen?
Typ E: Mix

Jede Krise ist anders - und auch Sie reagieren auf jede anders. Möglicherweise perlen manche Misserfolge an Ihnen ab, während Sie sich andere sehr zu Herzen nehmen. Schauen Sie sich doch am besten die Statistik an, wie viel der einzelnen Krisen-Typen in Ihnen steckt. Allgemeine Tipps, wie Sie nach einem Rückschlag wieder auf die Beine kommen, finden Sie auch im Interview mit Autorin und Coach Doris Märtin ("Mich wirft so schnell nichts um - Wie Sie Krisen meistern und warum Scheitern kein Fehler ist").

Wiederholen

Wer hier schreibt:

Swantje Wallbraun

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wie gut können Sie aus Krisen lernen?

Wer aus Krisen lernen kann, lässt sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen. Sind Sie Grüblerin oder Stehaufmännchen? Mit unserem Test erfahren Sie, wie gut Sie scheitern können.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden