Test: Sind Sie reif für einen Job-Wechsel?

Routine, Langeweile, Überlastung: Träumen Sie ab und zu von einem Job-Wechsel? Testen Sie, ob die Zeit für eine berufliche Veränderung reif ist!

1

Denken Sie viel über Ihren Job nach?

2

Haben Sie öfter schlechte Laune, bevor Sie zur Arbeit gehen?

3

"Ehre das Alte, wage das neue" - welchen Gedanken löst dieses Sprichwort am ehesten bei Ihnen aus, wenn Sie dabei auch an Ihre Arbeit denken?

4

Können Sie Ihr Wissen in Ihrer Firma bzw. am Arbeitsplatz gut einbringen?

5

Arbeitszeiten, Produktionsabläufe, Organisatorisches: Genießen Sie in Ihrem Job viel Entscheidungsfreiheit?

6

Lässt sich Ihre jetzige Arbeit gut mit Ihrer weiteren Lebensplanung (Wohnort, Partnerschaft, Familie, Kinder...) vereinbaren?

7

Sind Sie nach der Arbeit oft sehr erschöpft?

8

Wie würden Sie Ihren Berufsalltag am ehesten beschreiben?

9

Haben Sie Kolleginnen oder Vorgesetzte, die Ihre Arbeit schätzen?

10

Wie fühlen Sie sich, wenn Sie mit der Arbeit beginnen?

Dein Ergebnis

Default Image
Umorientieren: Test: Sind Sie reif für einen Job-Wechsel?

Dein Ergebnis

Default Image
Umorientieren: Test: Sind Sie reif für einen Job-Wechsel?

Die Zeit ist reif - (so) planen Sie den Wechsel

In letzter Zeit denken Sie häufiger über Ihren Job nach - ein Zeichen, dass Sie an Ihrer beruflichen Situation etwas ändern sollten. Und noch etwas deutet darauf hin: Die Bewältigung Ihres Job-Alltags kostet Sie momentan sehr viel Energie. Das war bestimmt nicht immer so. Vielleicht sind Sie schon zu lange dabei, aus Ihrer jetzigen Tätigkeit herausgewachsen und deshalb gelangweilt? Ein ganz normaler Prozess. Und ein guter Zeitpunkt, sich nach neuen beruflichen Herausforderungen umzuschauen. Ein weiterer Pluspunkt für den Wechsel: Wer nicht unter dem Druck steht, sofort einen neuen Job finden zu müssen, ist bei der Suche lockerer und gelassener.

Falls Sie in einer größeren Firma arbeiten und sich dort wohl fühlen, macht es eventuell Sinn, mit offenen Karten zu spielen und die Chancen im eigenen Betrieb auszuloten - in manchen Unternehmen ist die Weiterentwicklung von Mitarbeitern sogar ausdrücklich erwünscht.

Sie wollen die Firma definitiv wechseln? Vielleicht sogar in eine andere Stadt ziehen? Dann ist es gut, verschiedenste Kontakte zu nutzen - bereits bestehende, aber auch neue. Gute Kontakte finden Sie zum Beispiel in der Mentoring-Börse www.mentoring-d.de .

Vielleicht sind Sie aber auch einfach nur erschöpft vom täglichen Stress im Job. Dann sollten Sie prüfen, ob Sie Ihren Gestaltungsfreiraum am Arbeitsplatz wirklich voll ausschöpfen. Oft hält man sich an ungeschriebene "Gesetze" bzw. Regeln, ohne dass einem diese wirklich klar sind. Checken Sie Ihre Möglichkeiten: Kann man bestimmte Arbeitsabläufe wirklich nur auf die eine Art erledigen? Oft handelt man einfach aus Routine, obwohl sich am Arbeitsplatz vielleicht ganz andere Möglichkeiten bieten könnten?

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Umorientieren: Test: Sind Sie reif für einen Job-Wechsel?

Sie stecken mitten in der Entscheidung

Einerseits würden Sie Ihren Job lieber heute als morgen an den Nagel hängen, dann kommt wieder eine Phase, in der Sie voll Elan dabei sind... Sie befinden sich mitten in einem Entscheidungsprozess mit allen dazugehörigen Hochs und Tiefs. Bleiben Sie am Ball - zum Beispiel, in dem Sie Ihren Job in den nächsten Monaten genauer unter die Lupe nehmen.

Nehmen Sie sich immer mal wieder Zeit, darüber nachzudenken, was Sie beruflich gern tun würden, wovon Sie träumen, wie Ihr idealer Arbeitsplatz aussehen könnte. Ihre Ideen, Wünsche, Vorstellungen können sich auch verändern, während Sie darüber nachdenken. Deshalb ist es hilfreich, ein "Job-Tagebuch" zu führen, Gedanken einfach mal aufzuschreiben, ohne sie gleich zu bewerten. Sie können dazu täglich ein paar Notizen machen oder sich einen bestimmten Tag in der Woche aussuchen. Das Schreiben wird Ihnen helfen, verschiedenste Szenarien zu entwerfen: ob das nun ein völlig neuer Job ist, eine firmeninterne Vertretung in einer anderen Abteilung oder eine Weiterbildung, mit der Sie Ihre jetzige Position ausbauen. Wichtig: Nehmen Sie sich Zeit, vier bis sechs Monate Minimum.

Unterdessen könnten Sie in Bezug auf Ihren momentanen Job überlegen, ob Sie an den Arbeitsstrukturen und Rahmenbedingungen etwas ändern könnten, um zufriedener zu werden. Vielleicht gehen Sie einmal in Gedanken einen typischen Arbeitstag durch, eventuell mit Hilfe einer Liste. Dinge, die sich ändern lassen, sollten Sie am Arbeitsplatz ansprechen - so können Sie vielleicht Ihrem "Idealjob" näher kommen und in der Firma können neue Wege entstehen, von denen alle profitieren.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Umorientieren: Test: Sind Sie reif für einen Job-Wechsel?

Eigentlich sind Sie ganz zufrieden ...

Denn Sie haben in Ihrem Job alles, was Sie brauchen: Anerkennung, Herausforderungen, Entwicklungsmöglichkeiten. Eigentlich gibt es also zur Zeit keinen wirklichen Grund für Sie, an einen Job- oder Berufswechsel zu denken. Bleibt die Frage, warum Sie dann diesen Test gemacht haben. Aus reiner Neugierde? Oder weil Sie ab und zu doch der Frust und kurz darauf die leise Sehnsucht nach einer Veränderung packt? Das ist völlig normal und zeigt, dass Sie mit offenen Augen und Ohren durchs Leben gehen. Selbst wenn es im Großen und Ganzen gut läuft, kann es ja immer noch besser werden!

Holen Sie sich manchmal Feedback durch Gespräche oder gelegentliches Nachfragen bei Ihren Kollegen und / oder Vorgesetzten? Falls nicht, probieren Sie es einfach mal aus, denn das ist eine gute Möglichkeit, Anerkennung und Wertschätzung für die eigene Arbeit zu bekommen. Manchmal hält man sich auch selbst davon ab, das Beste aus dem eigenen Job herzuholen - indem man sich an ungeschriebene "Gesetze" oder Regeln im Betrieb hält, ohne das wirklich zu merken. Zeit, sich diese Regeln einmal klar zu machen und sie zu hinterfragen. Kann ich bestimmte Arbeiten wirklich nur auf die eine Art erledigen? Oft handelt man routiniert und "weil das schon immer so war", obwohl sich am Arbeitsplatz vielleicht ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten bieten könnten.

Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Umorientieren: Test: Sind Sie reif für einen Job-Wechsel?

Mixtyp - Sie stecken mitten in der Entscheidung

Einerseits würden Sie Ihren Job lieber heute als morgen an den Nagel hängen, dann kommt wieder eine Phase, in der Sie voll Elan dabei sind. Sie befinden sich mitten in einem Entscheidungsprozess mit allen dazugehörigen Hochs und Tiefs. Bleiben Sie am Ball - zum Beispiel, in dem Sie Ihren Job in den nächsten Monaten genauer unter die Lupe nehmen.

Nehmen Sie sich immer mal wieder Zeit, darüber nachzudenken, was Sie beruflich gern tun würden, wovon Sie träumen, wie Ihr idealer Arbeitsplatz aussehen könnte. Anregungen und neue Ideen finden Sie vielleicht auch im Berufsportal www.frauenmachenkarriere.de mit vielen interessanten Links sowie einer Mentoring-Börse.

Ihre Ideen, Wünsche, Vorstellungen können sich auch verändern, während Sie darüber nachdenken. Deshalb ist es hilfreich, ein "Job-Tagebuch" zu führen, Gedanken einfach mal aufzuschreiben, ohne sie gleich zu bewerten. Sie können dazu täglich ein paar Notizen machen oder sich einen bestimmten Tag in der Woche aussuchen ... . Das Schreiben wird Ihnen helfen, verschiedenste Szenarien zu entwerfen: ob das nun ein völlig neuer Job ist, eine firmeninterne Vertretung in einer anderen Abteilung oder eine Weiterbildung, mit der Sie Ihre jetzige Position ausbauen. Wichtig: Nehmen Sie sich Zeit, vier bis sechs Monate Minimum.

Unterdessen könnten Sie in Bezug auf Ihren momentanen Job überlegen, ob Sie an den Arbeitsstrukturen und Rahmenbedingungen etwas ändern könnten, um zufriedener zu werden. Vielleicht gehen Sie einmal in Gedanken einen typischen Arbeitstag durch, eventuell mit Hilfe einer Liste. Dinge, die sich ändern lassen, sollten Sie am Arbeitsplatz ansprechen - so können Sie vielleicht Ihrem "Idealjob" näher kommen und in der Firma können neue Wege entstehen, von denen alle profitieren.

Wiederholen

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.