Joe Perry: Nach Krankenhaus-Besuch - Aerosmith-Gitarrist sagt Tour ab

Aerosmith-Gitarrist Joe Perry kann doch nicht so früh wie geplant zurück auf die Bühne. Diesem Vorhaben schob sein Arzt einen Riegel vor.

Der Schreckmoment bei einem Auftritt mit Billy Joel (69) hat Aerosmith-Gitarristen Joe Perry (68) offenbar zu mehr Vorsicht gemahnt. So wird Perry entgegen erster Meldungen doch nicht mehr in diesem Jahr auf die Bühne zurückkehren, um mit seiner Soloband zu rocken. Diese traurige Nachricht für die Fans wurde über seine offizielle Homepage mitgeteilt.

Darin heißt es unter anderem: "Ich bin zuhause und es geht mir gut, aber der Arzt rät zu etwas mehr Ruhezeit, bevor ich wieder rocken kann. Daher musste ich meine anstehenden Tourdaten absagen." Er wolle aber so schnell wie irgend möglich wieder auf der Bühne stehen, verspricht er seinen Anhängern.

Fit für Las Vegas?

Eigentlich sei geplant gewesen, dass Perry zwischen dem 30. November und 16. Dezember wieder Konzerte gibt, daraus wird aber definitiv nichts mehr. Stattdessen wolle Perry mindestens bis zum neuen Jahr regenerieren. Bis zum 6. April sollte das hoffentlich der Fall sein, dann startet Aerosmiths Las-Vegas-Show, die sich bis in den Juli ziehen wird.

Perry musste erst vor wenigen Tagen nach einem Gastauftritt an der Seite von Billy Joel wegen Atemnot in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Kurz danach folgte aber schon die Entwarnung und es wurde versichert, dass es sich bei dem Vorfall um keine schwerwiegende Erkrankung handele.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.