John Lennon: Bewährungsantrag seines Mörders wieder gescheitert

Mark David Chapmans mittlerweile zehnter Antrag auf Freilassung wurde abgelehnt. Damit bleibt der Mörder von John Lennon weiter im Knast.

John Lennons (1940-1980) Mörder darf das Gefängnis nicht verlassen! Wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten, wurde der Antrag von Mark David Chapman auf Freilassung erneut abgelehnt. Es war bereits der zehnte Bewährungsversuch des heute 63-Jährigen. Damit muss er für mindestens zwei weitere Jahre in Haft bleiben. In einem Statement heißt es, Chapmans Freilassung sei "unvereinbar mit dem Wohlergehen und der Sicherheit der Gesellschaft und würde die Schwere des Verbrechens so abwerten, dass die Achtung des Rechts untergraben wird".

Chapman war 1981 zu mindestens 20 Jahren Haft bis Lebenslänglich verurteilt worden, er ist derzeit in der Wende Correctional Facility in New York inhaftiert. Chapman hatte am 8. Dezember 1980 den bekannten Beatles-Musiker John Lennon vor seinem Apartmenthaus in New York angeschossen. Er verstarb wenig später aufgrund seiner Verletzungen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.