VG-Wort Pixel

Johnny Depp Spielt der Star in "Phantastische Tierwesen 4" mit?

Johnny Depp bei der Premiere seines Films "Mortdecai" in Los Angeles.
Johnny Depp bei der Premiere seines Films "Mortdecai" in Los Angeles.
© Paul Smith / Featureflash 2015/ImageCollect
Laut seinem Nachfolger Mads Mikkelsen könnte Superstar Johnny Depp für "Phantastische Tierwesen 4" zurückkehren.

Der dänische Darsteller Mads Mikkelsen (56) hält eine Rückkehr von Johnny Depp (59) zur "Phantastische Tierwesen"-Reihe für möglich. Mikkelsen hatte die Figur Gellert Grindelwald im November 2020 von Depp übernommen, nachdem dieser in England einen Prozess gegen den Herausgeber der britischen "The Sun" verloren hatte. Nach Depps weitestgehendem Sieg im Verleumdungsprozess gegen seine Ex-Frau Amber Heard (36) in den USA stellt sich die Situation nun jedoch offenbar anders dar.

"Jetzt hat sich der Kurs geändert - er hat den Prozess gewonnen [...] - wir werden also sehen, ob er zurückkommt. Er könnte", erklärte Mads Mikkelsen während eines Auftritts beim Sarajevo Film Festival laut dem US-Branchenmagazin "Deadline". Im gleichen Atemzug gab sich der Star der Serienmörder-Serie "Hannibal" als großer Fan Depps zu erkennen. "Ich finde, er ist ein fantastischer Schauspieler", so Mikkelsen.

"Phantastische Tierwesen 4": Kehrt Johnny Depp doch noch einmal zurück?

Johnny Depps Ausstieg bei der "Phantastische Tierwesen"-Reihe war spektakulär. Nur wenige Tage nach dem Start der Dreharbeiten zum dritten Teil "Dumbledores Geheimnisse" trat der Star auf Drängen des produzierenden Filmstudios Warner Bros. von seiner Rolle zurück. Mads Mikkelsen sprang kurzfristig ein. Dank einer speziellen Vertragsklausel erhielt Depp aber seine volle Gage.

Die "Phantastische Tierwesen"-Reihe erzählt eine Vorgeschichte aus der magischen Welt von "Harry Potter". Autorin J. K. Rowling (57) plante ursprünglich ganze fünf Filme. Doch der dritte Eintrag "Dumbledores Geheimnisse" hat die schlechtesten Einspielergebnisse aller "Harry Potter"-Filme erzielt. Eine Fortsetzung ist daher gegenwärtig noch gar nicht offiziell angekündigt - und erscheint fragwürdig.

Nach seinem juristischen Sieg über seine Ex-Frau Amber Heard ist Johnny Depp derweil mit einigen neuen Projekten beschäftigt. So wird der 59-Jährige im Historienfilm "Jeanne Du Barry" zum französischen König Ludwig XV. (1710-1774) - und nimmt beim Biopic "Modigliani" über den italienischen Zeichner, Maler und Bildhauer Amedeo Modigliani (1884-1920) erstmals seit 25 Jahren wieder auf dem Regiestuhl Platz.

SpotOnNews


Mehr zum Thema