VG-Wort Pixel

Not-OP: Jürgen Drews muss wieder ins Krankenhaus


Jürgen Drews musste wieder ins Krankenhaus und notoperiert werden. Und das, obwohl es ihm vor Kurzem wieder besser ging.

Nach einem schweren Magen-Darm-Infekt stand Schlagerstar Jürgen Drews erst Samstag wieder auf der Bühne: Vor 17.000 Fans gab der 73-Jährige in Dortmund ein Konzert. Nun wurde Drews am Sonntag erneut ins Krankenhaus eingeliefert. Die Diagnose: Darmverschluss, wie die "Bild"-Zeitung meldet.

Drews soll eine Magensonde bekommen haben

Der selbsterklärte "König von Mallorca" litt unter Magenkrämpfen und habe sich mehrfach übergeben müssen. In der Klinik wurde ihm deswegen eine Magensonde gelegt. Am Montag sollte er nun laut seiner Sprecherin Christine Knoche-Gaydos operiert werden. "Danach wissen wir mehr", sagte sie gegenüber "Bild".

Am 13. August musste Drews wegen eines Magen-Darm-Infekts ins Krankenhaus. Der 73-Jährige hatte vier Konzerte absagen müssen und wurde drei Tage in einer Klinik behandelt. Als er letzten Samstag wieder auf der Bühne stand, sagte er danach zur "Bild am Sonntag": "Ich hatte sehr weiche Knie – Ramona sagte mir noch, nimm' einen Stuhl mit hoch."

Videotipp: Diese Hundemama besucht ihre Welpen im Krankenhaus

Instagram: Hundemama besucht ihre Welpen
kia SpotOnNews

Mehr zum Thema