Julianne Hough: Schauspielerin muss Tod ihrer beiden Hunde verkraften

Ein "tragischer Verlust": Schauspielerin Julianne Hough und ihr Ehemann trauern um ihre Hunde Lexi und Harley. Beide starben am selben Tag.

Schauspielerin und Tänzerin Julianne Hough (31, "Safe Haven") hat ihre geliebten Hunde Lexi und Harley verloren. Wie aus einem Instagram-Post der 31-Jährigen hervorgeht, starben die beiden Cavalier King Charles Spaniel am 28. September 2019. Houghs Ehemann, der kanadische Eishockeyspieler Brooks Laich (36), spricht auf seiner Instagram-Seite von einem "tragischen Verlust". Das Paar ist am Boden zerstört. Dennoch findet es Worte der Dankbarkeit.

"Danke, für die immerwährenden Erinnerungen"

Laich, der seit 2017 mit der Schauspielerin verheiratet ist, schreibt über die beiden Vierbeiner: "Sie zeigten mir, dass wahre Liebe auf der Welt existiert." Sie seien für das Paar nicht nur Haustiere gewesen, sondern Familienmitglieder. "Danke, dass ihr meine Babys wart, meine Töchter", schreibt daher auch Hough zu den zahlreichen Schnappschüssen und Videos.

Und weiter: "Danke, dass ihr mich beschützt habt und dass ich euch beschützen durfte." Lexi und Harley seien "die beständigsten Wesen" in ihrem Leben gewesen. "Ich habe noch nie eine Liebe wie unsere erlebt." Sie werde die beiden vermissen und für immer lieben. Die Erinnerungen an sie und die gemeinsamen Momente würden für immer währen. "Jetzt seid ihr frei", so die Worte der 31-Jährigen zum Abschied.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.