VG-Wort Pixel

Justin Bieber: Mit seinem neuen Album macht er Hailey eine Liebeserklärung

Justin Bieber ist zurück: 2020 startet er mit neuer Musik durch.
Justin Bieber ist zurück: 2020 startet er mit neuer Musik durch.
© Universal Music
Am heutigen Valentinstag veröffentlicht Justin Bieber sein neues Album "Changes" - eine große Liebeserklärung an seine Frau Hailey.

Justin Bieber (25) meldet sich zurück: Fast fünf Jahre mussten seine Fans auf ein neues Album warten. Am heutigen Valentinstag erscheint nun "Changes". Der Name ist Programm, denn der Popstar hat in den letzten Jahren seit seinem letzten Longplayer "Purpose" einige Veränderungen durchlaufen. Er hat nicht nur seiner Drogensucht sowie seinen Depressionen mit Therapien den Kampf angesagt, sondern auch die Liebe seines Lebens geheiratet. Ehefrau Hailey Bieber (23) war offensichtlich eine seiner größten Inspirationen für die neuen Songs: Eine Liebeserklärung reiht sich an die nächste. Kein Wunder also, dass das Album am Valentinstag erscheint.

2020 soll offenbar sein großes Comeback-Jahr werden: Neben seinem neuen Album ist er in der YouTube-Doku "Seasons" zu sehen und wird auch wieder auf Tour gehen. Zwischen Mai und September 2020 sind 45 Konzerte in Nordamerika geplant. Offenbar will er mit den Skandalen endgültig aufräumen und wieder durchstarten. Seit Bieber 13 Jahre alt ist, wird jeder seiner Schritte in der Öffentlichkeit verfolgt. Wie vielen Künstlern stieg auch ihm der Ruhm zu Kopf - die Reise endete für ihn in Drogen und Depressionen.

Mit diesen Krankheiten hat Justin Bieber zu kämpfen

"Das erste, was ich morgens gemacht habe, war Tabletten zu nehmen und einen Blunt zu rauchen. Das wurde richtig gruslig", erzählt er in seiner neuen Doku-Reihe "Seasons" über die Tiefpunkte seiner Sucht. "Meine Security-Leute sind nachts in mein Zimmer gekommen und haben meinen Puls gecheckt." Ein Umdenken habe erst stattgefunden, als er "gedacht habe, ich sterbe". Sein christlicher Glaube habe ihn darin bestärkt, den Kampf mit der Sucht aufzunehmen.

Seit Jahren hat Bieber zudem mit psychischen Belastungen zu kämpfen. Im März 2016 kündigte er an, vor seinen Konzerten keine Fans mehr treffen zu wollen, weil es ihn emotional so sehr auslauge, dass er am Rande einer Depression stehe. Im Sommer 2017 hatte er dann die letzten 14 Auftritte seiner "Purpose"-Tour abgesagt. Mitte Februar 2019 war bekannt geworden, dass sich der Sänger in Behandlung begeben hat. Und nicht nur das: Erst im Januar machte Bieber öffentlich, dass er an Lyme-Borreliose erkrankt sei. Ärzte hätten bei ihm außerdem Pfeiffersches Drüsenfieber diagnostiziert, erzählt er in seiner YouTube-Doku.

Große Unterstützung von Hailey Bieber

Im Kampf gegen seine zahlreichen gesundheitlichen Probleme erhält er große Unterstützung von seiner Ehefrau Hailey, die "wirklich die einzige ist, die es mit mir aushält". Schon als Kind "wollte ich immer verheiratet sein und eine Familie gründen." Diesen Wunsch erfüllte er sich mit seiner Hochzeit im Oktober 2018. Das Model unterstützt ihn nicht nur privat, sondern auch bei der Arbeit. So sind in der Doku "Seasons" einige Besuche im Tonstudio zu sehen. Die 23-Jährige sei eine Inspirationsquelle für Bieber, erklärt sein enger Freund Ryan Good. "Sie gibt seinen Interpretationen mehr Tiefe, wenn sie mit im Studio ist", sagt er. "Sie haben dieses Album zusammen produziert. Das hat beiden großen Spaß gemacht."

"Manchmal bin ich immer noch nervös, wenn sie im Raum ist", gibt der Sänger zu. "Ich liebe sie so sehr und will, dass sie mag, was ich mache." Wie sollte das Model die neue Musik ihres Ehemanns auch nicht mögen? Die Songs auf "Changes" sind voller Liebeserklärungen an Hailey Bieber. Dass der Popstar sein Album am Valentinstag veröffentlicht, dürfte also wohl kaum ein Zufall sein.

Hailey Bieber: "Es ist hart, die Muse für ein ganzes Album zu sein"

So singt der 25-Jährige im Song "Forever" feat. Post Malone (24) und Clever: "Könntest du für immer hier bei mir sein? / Alleine aufwachen ist nicht besser / Jedes Mal, wenn ich den falschen Weg gehe, holst du mich zurück." In dem schon vorab veröffentlichten Song "Get Me" feat. Kehlani (24) lautet eine Songzeile: "Sieh dir an, wie wir miteinander verschmelzen". Und auch der Song "Intentions" feat. Quavo (28) steckt voller Komplimente: "Perfektes Foto, du brauchst keinen Filter" und "Großes Lob an deine Eltern, die dich gemacht haben / Standing Ovations, sie haben dich großartig erzogen".

"Es ist hart, die Muse für ein ganzes Album zu sein", sagt seine Ehefrau scherzhaft in der YouTube-Doku. Die Beziehung mit Hailey gebe Bieber Stabilität, "die ich als Kind nie hatte", erklärt er. Hailey vergebe ihm immer wieder, obwohl er "ein Albtraum" sei. Doch nicht nur er selbst, auch Justin Biebers Umfeld ist froh über seine Ehe. "Könnte ich ein Mädchen aus den Sternen auswählen, wäre es Hailey", sagt seine Managerin Allison Kaye. "Ich schlafe gut, weil ich weiß, dass er verheiratet und sie seine Frau ist. Er ist sehr viel glücklicher als der Justin vor fünf Jahren."

SpotOnNews

Mehr zum Thema