VG-Wort Pixel

Kanye West: Er will den Arzt seiner toten Mutter auf dem Album-Cover

"Ich will verzeihen und aufhören, zu hassen" twitterte Kanye West zu dem Bild eines Arztes, das auf sein neues Album soll.

Kanye West (40, "Famous") sorgt gerade wieder für viel Aufsehen. Auf Twitter gab er seinen Followern eine Menge philosophischer Ratschläge, erklärte seine Liebe zu Donald Trump - und zeigte sein neues Album-Cover. Auf diesem soll Jan Adams zu sehen sein. Das ist der Arzt, der Wests Mutter Donda (1949-2007) am Tag vor ihrem Tod operiert hatte. Der Rapper postete auf Twitter im Laufe eines Gesprächs ein Foto des Mediziners und erklärte dazu: "Ich will verzeihen und aufhören, zu hassen."

Und was sagt Jan Adams zu Kanye Wests Plänen? "The Blast" erklärte der Arzt nun, dass sein Gesicht auf dem Album-Cover ein "MacGuffin" sei. Der von Alfred Hitchcock geprägte Begriff bezeichnet Objekte oder Personen, die in einem Film dazu dienen, die Handlung voranzutreiben, ohne selbst wichtig zu sein - ein Symbol, das die Ideen und Emotionen darstellen soll, die der Künstler ausdrücken will. Für Kanye West wäre das Foto des Arztes also ein Symbol für das Verzeihen.

Kanye Wests Mutter starb 2007, einen Tag nach einer Schönheitsoperation bei Dr. Adams. Er soll eine Brustverkleinerung und Fettabsaugung bei ihr vorgenommen haben. Die Autopsie hatte laut "The Blast" ergeben, dass Donda West an Problemen mit den Herzkranzgefäßen gestorben sei. Zwei Klagen gegen den Arzt folgten, ihm wurden Behandlungsfehler vorgeworfen. Später hat es offenbar auch offizielle Beschwerden der Ärztekammer gegeben, woraufhin Adams seine Lizenz aufgegeben habe.

SpotOnNews


Mehr zum Thema