VG-Wort Pixel

Karl Dall Große Trauer um "herrlich unverschämte Kackbratze"

Promi-Trauerbekundungen reißen nicht ab
Promi-Trauerbekundungen reißen nicht ab
© imago images/Future Image
Die Promi-Trauerbekundungen reißen nach dem Tod von Komiker Karl Dall nicht ab. Ruth Moschner und andere erzählen beeindruckende Anekdoten.

Die Promi-Trauerbekundungen reißen nach dem Tod von Komiker Karl Dall (1941-2020) am Montag nicht ab. Er hatte sich von einem Schlaganfall vor einigen Tagen nicht mehr erholt. In einem langen Instagram-Post verabschiedet sich auch Moderatorin Ruth Moschner (44) von ihrem ehemaligen "Mord mit Ansage"-Kollegen (Sat.1). "Mit Dir geht eine herrlich unverschämte und einzigartige Kackbratze der Unterhaltungsbranche. Aber eben auch einer der herzlichsten und freundlichsten Menschen, die ich im Job je kennenlernen durfte", schreibt sie "unter Tränen". Dazu postet sie ein Schwarz-Weiß-Foto, das die beiden auf einer Showbühne zeigt.

Moschner plauderte zudem ein wenig aus dem Nähkästchen und erzählt unter anderem vom allerersten Aufeinandertreffen mit Karl Dall. "Unser erstes Zusammentreffen habe ich nie vergessen. Die Show, in der wir damals waren schon, aber Du warst von Sekunde eins so herzlich zu mir, das hat mich nachhaltig beeindruckt. Der große Karl! Ich konnte es kaum fassen."

Karl Dall verhandelte für zwei

Doch sie erzählt nicht nur von Dalls großer Herzlichkeit, sondern auch von einer besonders ungewöhnlichen Aktion: "Du wurdest ein kluger Ratgeber, ohne jemals überheblich zu wirken und hast mich immer auf Augenhöhe behandelt. Ich weiß noch, als Du für uns beide beim NDR verhandelt hast. Wir haben die gleiche Gage bekommen. Für Dich eine Selbstverständlichkeit, für mich eine Seltenheit."

Der begnadete Entertainer und große Familienmensch

Ruth Moschner hat auch Interessantes über Karl Dall als Entertainer zu erzählen. "Du konntest Shows lesen, wie ein Mittelfeldspieler ein Fußballspiel. Und Deine Menschenkenntnis war gnadenlos. Du hast immer genau hingesehen, konntest den Finger in die Wunde legen, bei den Großen ausschließlich, bei den anderen hattest Du Mitgefühl, wenn sie sich daneben benommen haben."

Und den Mensch Dall beschreibt sie so: "Keine Allüren, keine Komplexe. Authentisch. Großzügig. Du wolltest immer, dass es allen gut geht. Allen voran natürlich Deiner Familie, auf die Du so stolz warst und der ich natürlich auch auf diesem Wege mein Beileid ausdrücken möchte. Die Welt wird ein bisschen kälter und langweiliger."

"Lieber Filmpapa - ich bin sprachlos und so sehr traurig"

Schauspielerin Rhea Harder-Vennewald (44) kannte Karl Dall von den gemeinsamen Dreharbeiten zur Serie "Notruf Hafenkante" (seit 2007, das Erste). Von 2012 bis 2014 war er als ihr Vater in dem TV-Format zu sehen. Auch sie macht ihrem Kummer via Instagram Luft. "Lieber Karl - lieber Filmpapa - ich bin sprachlos und so sehr traurig. Du hast so unendlich viele Leite unterhalten und für sooo viel gute Laune gesorgt. Du hattest immer ein Wort zu sagen. Ich werde Deine Sprüche und Witze vermissen mehr aber Deinen weichen Kern", schreibt sie.

Und auch Harder-Vennewald teilt nicht nur ihre Trauer über den Verlust eines sympathischen Menschen. Sie erzählt außerdem: "Ich werde nie vergessen, wie Du meine 'Blagen' in Dein Herz geschlossen hast. Ich bin mir sicher, dass Du mit meinem Papa die Engel im Himmel ordentlich durcheinander wirbeln wirst! Ich umarme Dich und denke ganz fest an Deine Barbara und Deine Lieben! R.I.P lieber Karl, Deine Rhea", schließt sie ihren Post. ZU sehen bekommen ihre Follower ein gemeinsames Foto vom Set.

"2020!!!! Was ist los mit Dir????"

Schauspieler Lars Eidinger (44, "Gott - von Ferdinand von Schirach") postete ebenfalls ein gemeinsames Foto von sich und dem verstorbenen Künstlerkollegen Karl Dall auf Instagram. Statt eines Kommentars ist neben dem Bild ein gebrochenes rotes Herz zu sehen.

Schauspielerin Jenny Elvers (48, "Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz") teilt ebenfalls ein Schwarz-Weiß-Foto, das sie Arm in Arm mit Karl Dall zeigt, auf Instagram. "2020!!!! Was ist los mit Dir???? Lieber Karl...ich fasse es nicht. Gute Reise, mein Freund!", schreibt sie dazu. Damit bezieht sie sich indirekt auch auf das Foto, das sie zuvor auf ihrem Account gepostete hatte. Es zeigt sie Hand in Hand mit Promifriseur Udo Walz (1944-2020), der am Freitag verstorben war.

SpotOnNews

Mehr zum Thema