Harte Kritik! Karl Lagerfeld "hasst" Bundeskanzlerin Merkel ­čś│

Eines scheint angesichts dieser Kritik an Kanzlerin Merkel klar: Der CDU hat Karl Lagerfeld noch nie ein Kreuz auf den Wahlzettel designt.

Mit drastischen Worten hat Modesch├Âpfer Karl Lagerfeld wieder einmal die Fl├╝chtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (63) kritisiert. Die franz├Âsische Zeitschrift "Le Point" f├╝hrte ein Interview mit dem Designer und titelt mit dem Satz "Karl Lagerfeld 'hasst' Merkel und will seine deutsche Staatsb├╝rgerschaft ablegen". Doch was verleitete ihn zu solch einer heftigen Reaktion?

"Merkel bef├Ârdert das B├Âse an die Macht"

"Hat sie sagen m├╝ssen, dass man eine Million Migranten willkommen hei├čen muss? Man muss sich an die Vergangenheit erinnern, die wir in Deutschland haben. Ich hasse Frau Merkel daf├╝r, dass sie das vergessen hat", so Lagerfeld. Seiner Auffassung nach habe Merkels Fl├╝chtlingspolitik dazu gef├╝hrt, dass in Deutschland beheimatete Juden wieder vermehrt Opfer antisemitischer ├ťbergriffe werden.

Und auch die AfD wurde in seinen Augen erst durch Merkels Handeln so stark. Zwar sprach er der Bundeskanzlerin hehre Ziele zu, aber: "Das Paradoxe daran ist, dass Merkel das B├Âse an die Macht bef├Ârdert, w├Ąhrend sie es reparieren will."

Gibt Lagerfeld deutsche Staatsb├╝rgerschaft auf?

Sollte sich daran nicht bald etwas ├Ąndern, so Lagerfeld, wolle er gar seine deutsche Staatsb├╝rgerschaft aufgeben, hei├čt es weiter. Ob dies nur eine leere Drohung ist? Es war jedenfalls nicht das erste und es wird wohl auch nicht das letzte Mal sein, dass sich Lagerfeld ├╝ber Merkel aufregt.

kia / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch t├Ąglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundst├╝cke zum Fr├╝hst├╝ck!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt