VG-Wort Pixel

Kate Upton: So hatte sie sich ihren Sport-Kurs nicht vorgestellt

Kate Upton bekommt Probleme mit Tierschützern
Kate Upton bekommt Probleme mit Tierschützern
© Admea/ImageCollect
Kate Upton im Visier von Tierschützern

Unangenehme Begegnung für Kate Upton (27): Das Model wollte am Mittwoch ihren "Strong4Me"-Fitnesskurs in New York geben, als mehrere Tieraktivisten die Klasse stürmten und Upton lautstark beschimpften. Teilweise sollen sie ihr sogar den Tod gewünscht haben und sie 'Mörderin' genannt haben. Upton hatte mit einer Firma zusammengearbeitet und für sie geworben, die Pelz und Gänsefedern für ihre Jacken benutzt.

Wie die "New York Post" weiter berichtet, soll das Model während der Störung mit starrem Gesicht dagestanden und nichts gesagt haben. Die Kursteilnehmer schafften es schließlich, die Aktivisten aus dem Kurs zu schicken. Merkwürdig ist Uptons Umgang mit dem Vorfall. Auf Social Media schrieb sie danach, sie hätte "so viel Spaß" bei dem Kurs gehabt: "Wir haben über meine Karriere, Familie, Strong4me und so viel mehr diskutiert..." Ja, so kann man es auch ausdrücken.

SpotOnNews

Mehr zum Thema