VG-Wort Pixel

Kelly Clarkson Stern auf dem Hollywood Walk of Fame für Casting-Pionierin

Kelly Clarkson freut sich über den Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.
Kelly Clarkson freut sich über den Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.
© imago/UPI Photo
Zwanzig Jahre nach ihrem Sieg in "American Idol" hat Kelly Clarkson einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame erhalten.

20 Jahre nach ihrem bahnbrechenden Sieg in der ersten Staffel von "American Idol": Kelly Clarkson (40) erhielt am Montag einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Nur wenige Meter entfernt von dem Ort, wo die Sängerin und Moderatorin als erste Gewinnerin der Show den Casting-Boom in den USA losgetreten hatte.

"Hier habe ich vor 20 Jahren gewonnen", sagte sie laut Medienberichten in ihrer Dankesrede. "Ich fühle mich sehr glücklich, weil ich viele talentierte Leute kenne, die gerne singen und Songs schreiben" so die Sängerin. "Viele Leute könnten das tun, und ich fühle mich einfach sehr glücklich, dass ich die Chance dazu bekomme. Es gibt Träume, von denen man nicht wusste, dass man sie hat, und am Ende gehen sie in Erfüllung und man fühlt sich super gesegnet."

"American Idol"-Juroren als Laudatoren

Gastredner bei der Stern-Enthüllung waren die Juroren der ersten Staffel von "American Idol": Paula Abdul (60), Simon Cowell (62) und Randy Jackson (60). Die amerikanische Entsprechung der britischen Show "Pop Idol" war die erste Castingshow im US-Fernsehen. Der deutsche Ableger "Deutschland sucht den Superstar" startete kurz danach im November 2002.

Simon Cowell erinnerte sich in seiner Laudatio an den Moment, in dem er Kelly Clarkson das erste Mal sah - und hörte. An den ersten Drehtagen der Castingshow fühlte er sich noch "verarscht". "Alle haben schief gesungen und es wurde immer schlimmer. Ich dachte: 'Das ist eine absolute Katastrophe, warum sind wir hierhergekommen?" Doch dann kam Clarkson. "Ich erinnere mich nicht nur an deine Stimme, sondern auch an deine Persönlichkeit". Ihr Erfolg habe "American Idol" erst eine Berechtigung gegeben, sagte Cowell. Bis heute ist Kelly Clarkson die Teilnehmerin einer Castingshow mit den meisten Plattenverkäufen.

Auch für Paula Abdul hat sich wegen Clarkson die erste Staffel überhaupt erst gelohnt. Die Sängerin dankte der jüngeren Kollegin dafür, "dass sie die Richtung meines Lebens geändert hat und mich glauben ließ, wie ein Kind an den Weihnachtsmann glaubt. Dass junge, talentierte Menschen es schaffen können - und zwar im großen Stil". Abdul sagte extra einen Flug ab, um bei der Zeremonie dabei sein zu können.

Kelly Clarkson: Von der Castingshow-Gewinnerin zur Talkshow-Moderatorin

Kelly Clarkson kam am 24. April 2002 in Texas zur Welt, sie sang schon früh im Schulchor. Nach ersten erfolglosen Versuchen, als Sängerin Fuß zu fassen, hielt sie sich mit diversen Jobs über Wasser. Auf das Drängen einer Freundin hin nahm sie bei "American Idol" teil. Nach ihrem Sieg landete ihre erste Single "A Moment Like This" auf Platz eins der US-Billboard-Charts.

Später war die Mutter zweier Kinder selbst Jurorin, bei "The Voice USA". Seit 2019 moderiert sie ihre eigene Nachmittags-Talkshow "The Kelly Clarkson Show".

SpotOnNews

Mehr zum Thema