Khloé Kardashian und Tristan Thompson: Drohte Tristan Thompson wirklich mit Selbstmord?

Khloé Kardashian hat erzählt, dass Ex-Freund Tristan Thompson mit Selbstmord gedroht habe, um die Beziehung zu retten.

Khloé Kardashian (34) hat in der neuesten Folge der Reality-Show "Keeping Up With the Kardashians" harte Vorwürfe an ihren Ex-Freund Tristan Thompson (28) gerichtet. Er habe mit Selbstmord gedroht, solle er sie verlassen. Ursprung des Dramas ist eine Fremdgeh-Affäre des Basketballprofis mit Jordyn Woods (21), der besten Freundin von Kardashians jüngster Halbschwester Kylie Jenner (21). Das berichtete das US-Promimagazin "People".

In der neuen Folge der Reality-Show spricht Khloé Kardashian unter anderem über ihre persönlichen Probleme und wie die Affäre von Thompson abgelaufen sei. Er und Woods hätten bei einer Hausparty rumgeknutscht und er sei die ganze Nacht nicht heimgekommen. Im Laufe der Zeit habe er Kardashian geschrieben, dass er nicht aufhören könne, an sie zu denken und an das Chaos, das er angerichtete habe. Auch der Satz "Ich werde mich umbringen" sei gefallen.

Es sei schlichtweg verrückt, so etwas zu sagen, nur um jemandem eine Reaktion zu entlocken. "Oh, also darf man jetzt einfach immer 'Ich werde mich umbringen' sagen? Das ist verrückt", sagte sie demnach in der Show. Nichtsdestotrotz habe sie danach einen Freund des Sportlers gebeten, nach ihm zu sehen. Die Küsse mit Woods seien aber nicht Thompsons erster Fehltritt gewesen. Er habe seine Freundin auch schon betrogen, als diese im vergangenen Jahr im neunten Monat schwanger war.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.