VG-Wort Pixel

Killing Eve: Staffel drei kehrt mit "Game of Thrones"-Verstärkung zurück

Hat das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Jodie Comer (l.) und Sandra Oh in Staffel drei von "Killing Eve" ein Ende?
Hat das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Jodie Comer (l.) und Sandra Oh in Staffel drei von "Killing Eve" ein Ende?
© Starzplay
In der dritten Staffel "Killing Eve" bekommen Sandra Oh und Jodie Comer Unterstützung von einer ehemaligen "Game of Thrones"-Schauspielerin.

Früher als gedacht gibt es die dritte Staffel "Killing Eve" in Deutschland zu sehen. Bereits ab Freitag, 24. April 2020, startet wöchentlich die Ausstrahlung der acht neuen Folgen auf Starzplay (via App, Amazon-Prime-Video-Channels oder Apple-TV-App). Die britische Serie hat den beiden Hauptdarstellerinnen Sandra Oh (48) und Jodie Comer (27) schon prestigeträchtige Preise beschert und erfreut sich großer Beliebtheit. Auf dem bekannten internationalen Kritikerportal "Rotten Tomatoes" gibt es im Durchschnitt 90 Prozent Zustimmung bei den Profis sowie 87 Prozent unter den Zuschauern.

Die wichtigsten Infos aus allen Staffeln

Achtung, die folgende Inhaltsbeschreibung enthält Spoiler. Wer diese nicht erfahren möchte, sollte nicht weiterlesen!

"Killing Eve" handelt von zwei Frauen, die eine gegenseitige Besessenheit sowie brutale Vergangenheit verbindet. MI6-Agentin Eve (Sandra Oh) jagt die psychopathische Auftragskillerin Villanelle (Jodie Comer). Als Leiterin einer kleinen Undercover-Einheit hat sie ein Ziel vor Augen: Sie will die Mörderin finden, stellen und dadurch an ihre Auftraggeber herankommen. Das Katz-und-Maus-Spiel schwankt zwischen Fortschritten und Rückschlägen. Zum Beispiel wird Eves langjähriger Chef von Villanelle getötet und ein ehemaliger Kollege als Maulwurf enttarnt. Ein Showdown ist unvermeidlich.

Staffel zwei beginnt 30 Sekunden nach dem Cliffhanger. Eve ist nach der Gewalttat in einer Art Schockzustand und Villanelle verschwunden. Doch tot ist sie nicht, die Killerin treibt weiter ihr Unwesen. Eve bekommt ein neues Team und deckt außerdem ein Geheimnis von Carolyn (Fiona Shaw) auf. Einmal mehr widersetzt sich Eve den Regeln. Aber kommt sie ungeschoren davon? Indessen ist Villanelle mit ihrer zukünftigen Rolle unzufrieden. Was kann sie dagegen tun? Eine Überraschung bahnt sich an.

In der dritten Staffel ist Villanelle arbeitslos und hält Eve für tot. Die ehemalige MI6-Agentin hegt den Plan, Villanelle für immer in diesem Glauben zu lassen und sich vor ihr zu verstecken. Eves Vorhaben funktioniert zunächst auch. Doch kann ihr Leben ohne ihre "Lieblingsdroge" wirklich funktionieren? Dann kreuzen sich nach einem erschütternden Todesfall ihre Wege doch wieder. Familie, Freunde und Loyalitäten stehen bei beiden Frauen durch ihre erneute Annäherung auf dem Spiel.

Frauenpower vor und hinter der Kamera

Sandra Oh alias Eve Polastri ist aus der Ärzteserie "Grey's Anatomy" bekannt. In den ersten zehn Staffeln spielte sie Dr. Cristina Yang und bekam im Jahr 2006 für ihre Performance den Golden Globe in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin in einer Serie, Miniserie oder einem TV-Film". Mit ihrem zweiten Golden-Globe-Triumph schrieb sie 2019 Geschichte: Sie gewann in der Kategorie "Beste Serien-Hauptdarstellerin - Drama". Oh ist damit die erste asiatischstämmige Frau, die es schaffte, mehrere Golden Globes zu gewinnen und erst die zweite Frau asiatischer Abstammung, die sich in dieser Hauptdarsteller-Kategorie durchsetzte.

Die Rolle als Villanelle war für die Britin Jodie Comer der internationale Durchbruch. Sie schnappte Sandra Oh 2019 den Emmy als beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie weg.

Zum Cast gehören außerdem unter anderem Kim Bodnia (55) alias Konstantin Vasiliev, Sean Delaney (26) alias Kenny Stowton, Owen McDonnell (46) alias Niko Polastri sowie Fiona Shaw (61) alias Carolyn Martens. In Staffel drei stoßen etwa Dame Harriet Walter (69, zuletzt in "Rocketman" zu sehen), Pedja Bjelac (57, bekannt als Igor Karkaroff in "Harry Potter und der Feuerkelch") oder Gemma Whelan (39, bekannt als Asha Graufreud in "Game of Thrones") zum Schauspielensemble hinzu.

Hinter der Kamera ist es bei "Killing Eve" Tradition, dass Frauen das Zepter in der Hand halten. In der dritten Staffel fungierte Suzanne Heathcote ("Fear the Walking Dead") als Hauptautorin und ausführende Produzentin. Im Team der ausführenden Produzenten ist übrigens auch Phoebe Waller-Bridge (34) gelistet, die mit ihrer Dramedyserie "Fleabag" 2019 die Emmy Awards dominierte und 2020 noch zwei Golden Globe Awards abstaubte.

SpotOnNews

Mehr zum Thema